weather-image

Aufziehende Wolken bei milden Temperaturen

Offenbach (dpa) - Der goldene Herbst wird etwas weniger golden: Laut deutschem Wetterdienst ist es heute vor allem im Nordwesten und Westen sowie im Südosten stärker bewölkt. Von der Lübecker Bucht bis zum Saarland und in Südostbayern kann es gelegentlich auch etwas regnen oder zu kurzen Schauern kommen.

Herbstwetter in Berlin
Platanen-Allee in Berlin. Foto: Robert Schlesinger Foto: dpa

Sonst ist es geringer bewölkt und teils scheint auch noch längere Zeit die Sonne. Die Luft erwärmt sich auf Höchstwerte zwischen 15 und 19 Grad, bei längerem Sonnenschein im Osten auch auf Werte um 20 Grad, im Bergland um 13 Grad.

Anzeige

Der Wind weht meist schwach, nach Nordwesten hin mäßig aus Süden bis Südwesten. In der Nacht zum Mittwoch lockert die Bewölkung im Süden des Landes auf, einzig im Nordwesten bleibt es stärker bewölkt mit etwas Regen. Die Luft kühlt sich auf Werte zwischen 12 und 6 Grad ab.