weather-image
29°

Aufräumen nach der Schlammflut

0.0
0.0
Jede Menge Dreck
Bildtext einblenden
Nach dem heftigen Regen sieht man zerstörte Häuser und Schlamm in den Straßen. Foto: Matt Udkow/Santa Barbara County Fire Depart/AP/dpa Foto: dpa

Erst viel zu wenig Regen, dann viel zu viel. Die Menschen im Süden von Kalifornien haben gerade eine Menge Pech mit dem Wetter! Kalifornien ist ein Bundesstaat im Westen der USA.


Zuerst war es dort lange heiß und trocken. Es brannten sogar Wälder. Anfang der Woche kam dann der Regen - und mit ihm viel Wasser.

Anzeige

Weil die Feuer Bäume und Sträucher verbrannt hatten, waren die Hügel dort kahl. Der Boden konnte deshalb das viele Wasser nicht mehr aufnehmen. Die Folge waren Überschwemmungen und Erdrutsche.

Die Schlamm- und Geröll-Massen zerstörten Zäune und Häuser - teils wurden sie einfach mitgerissen. Auch einige Menschen starben.

Mittlerweile ist das Wasser zurückgegangen. Aber überall ist noch Schlamm - auf den Straßen, auf den Autos, an den Hauswänden. Die Feuerwehr und viele Helfer räumen jetzt den ganzen Schmutz weg.