weather-image
27°

Atomgespräche zunächst ohne Durchbruch

Genf (dpa) - Die neuen Gespräche über das umstrittene iranische Atomprogramm kommen trotz positiver Signale beider Seiten nur schleichend voran. Als erster Außenminister der beteiligten UN-Vetomächte kündigte am dritten Tag des Treffens der russische Außenminister Sergej Lawrow seine Anreise aus Moskau an. Aus anderen Delegationen ist zu hören, westlichen Außenministern sei dagegen von ihren Unterhändlern geraten worden, erst zu einer unmittelbar bevorstehenden Einigung mit dem Iran anzureisen. Trotz klarer Fortschritte gebe noch keinen Durchbruch.

Anzeige