weather-image
21°

Athener Regierungssprecher: Geld reicht für April aus

Athen (dpa) - Griechenland wird seine Verpflichtungen gegenüber dem Internationalen Währungsfonds fristgerecht am 9. April erfüllen. Das sicherte ein Regierungssprecher im griechischen Fernsehen zu. Er machte darauf aufmerksam, dass Griechenland seit August 2014 keine Finanzhilfen mehr erhalten habe. Alle wüssten, dass es Liquiditätsprobleme gebe. In früheren Medienberichten hatte es geheißen, Griechenlands Regierung sei nur noch bis zum 8. April ausreichend liquide.

Anzeige