weather-image
18°

Athen beginnt Verhandlungen mit den Troika-Geldgebern

Athen (dpa) - Nach der Einigung über das neue Sparpaket hat die griechische Regierung nun die Verhandlungen mit den Geldgebern aufgenommen. Finanzminister Ioannis Stournaras traf die Experten der Troika von EU, Europäischer Zentralbank und Internationalem Währungsfonds in Athen, um sich über die Details des Sparprogramms von 11,5 Milliarden Euro zu verständigen. Der erfolgreiche Abschluss dieser Verhandlungen ist Voraussetzung für weitere internationale Hilfen an das pleitebedrohte Euroland. Von dem Athener Sparprogramm und weiteren Reformen hängt ab, wie der Bericht der Troika ausfällt.

Anzeige