weather-image
28°

ASV Strub erweitert Sportangebot und freut sich über Mitgliederplus

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Alter und neuer Vorstand des ASV Strub (v.l.): 1. Vorsitzender Mike Rupin, 2. Vorsitzender Holger Lotz, Kassiererin Judith Meissner, Schriftführerin Doris Angerer (Foto: privat)

Bischofswiesen – Bei der Jahreshauptversammlung des Allgemeinen Sportvereins (ASV) Strub berichteten Vorsitzender Mike Rupin, Kassiererin Judith Meissner und die Abteilungsleiter zahlreichen Vereinsmitgliedern im Gasthaus »Brenner Bräu« über ein sehr erfolgreiches Vereinsjahr.


Mit neuen Sport- und Gesundheitsangeboten war der ASV Strub wieder ein großer Magnet für viele Freizeitsportler. Grund für die Attraktivität des Vereins war schon immer die Vielfalt seines Sportangebots, welches im vergangenen Jahr noch einmal erweitert wurde. So bietet der ASV jetzt zusätzlich eine Kinderleichtathletik-Gruppe an und auch die in diesem Jahr wieder gestartete Lauf-10-Aktion bringt wieder viele in Bewegung.

Anzeige

Der ASV Strub bietet seinen Mitgliedern mittlerweile beachtliche zehn sportliche Betätigungsmöglichkeiten. Dies sind Eltern-Kind-Turnen, Mädchenturnen, Kinder-Leichtathletik, Judo, Karate, Damen-Turnen/Gymnastik, Rückenfitness, Le Parkour, Zumba und Lauf 10. Und weitere Angebote sind bereits in der Planung. Darüber hinaus kümmert sich der Verein mit seiner Jugendabteilung und vielen besonderen Aktionen und Angeboten ganz besonders um seine jungen Mitglieder.

Der 1. Vorsitzende des Vereins, Mike Rupin, hob in seinem Jahresrückblick hervor, dass zentrale Stütze eines solch aktiven Sportbetriebes die lizenzierten Übungsleiter sind. »Zu unserem Glück sind unsere altgedienten Übungsleiter bei der Stange geblieben und jeder hat seinen Schein auch verlängert, damit wir auch weiterhin ein breites und hoch qualifiziertes Training für unsere Mitglieder anbieten können.« Rupin freute sich besonders darüber, dass der Verein im letzten Jahr vier neue Übungsleiter hinzugewinnen konnte, womit derzeit 20 qualifizierte Trainer für den Verein tätig sind.

Großer Andrang in der Karateabteilung

Von einem ungebrochen großen Andrang in der Abteilung Karate konnte Uli Hölzl berichten. Der Abteilungsleiter erinnerte an viele Gürtelprüfungen, an ein gut angenommenes Familientraining und diverse Wettkämpfe und Lehrgänge. Zahlreiche Lehrgangstermine und Kyu-Prüfungen absolvierten auch die Judoka des Vereins unter der Leitung von Rupert Haueis. Drei Sportler des Vereins kämpfen zudem sehr erfolgreich für den TSV Teisendorf in der Bezirksliga und in der zweiten Bundesliga. Vor allem bei diesen beiden Kampfsportarten wurde der Mitgliederversammlung bewusst, wie viel Zeit und ehrenamtliches Engagement die Abteilungsleiter und ihre Trainer für ihren Sport und die Trainierenden investieren.

Ungebremst ist nach wie vor auch der Zulauf bei der Abteilung Le Parkour, die sich der artistischen Hindernisbewältigung und der Kunst der Fortbewegung verschrieben hat. Abteilungsleiter Holger Lotz freute sich ganz besonders über einen neuen Übungsleiter, mit dem ein differenzierteres und effektiveres Training der sehr heterogenen Gruppe möglich wird.

Neu an den Start ging im vergangenen Sportjahr die Abteilung Kinderleichtathletik unter Leitung von Petra Ostertag, die dem Bewegungsdrang von Kindern im Alter von sechs bis zehn Jahren ein Ventil bietet. Laut Ostertag sollen in der Gruppe die Grundlagen der klassischen Disziplinen wie Werfen, Laufen und Springen gelegt werden, ohne zu viele technische Details. Es geht darum, die Neugierde an Bewegungsabläufen zu wecken, ohne zu hohen Perfektions- oder Leistungsdruck unter dem Motto: fordern, aber nicht überfordern.

Turnen in drei Gruppen

Den turnerischen Bereich decken gleich drei Gruppen des Allgemeinen Sportvereins ab. Christina Zappe betreut das Eltern-Kind-Turnen. Für die etwas größeren Mädels (ab sechs Jahren) findet das Mädchen-Turnen bei Sophie Angerer und Helena Schöbinger statt. Und um die Gruppe der vier- bis sechsjährigen Kinder kümmert sich Judy Meißner.

Die Abteilung Zumba unter Leitung von Sylvia Hummer und Maria Schulmayr gehört ebenfalls zu den jungen, gut besuchten Angeboten des ASV Strub. Dabei geht es um Fitness, gemixt mit Partylaune. Zweimal in der Woche treffen sich die Sportler bei einer Tanzfitnessparty zu lateinamerikanischer Musik, die leicht zu erlernen ist, Kalorien verbrennt und einfach nur Spaß macht. Alles im Lot ist auch bei der Abteilung »Rückenfitness« und bei den Turndamen, deren Abteilungsleiterinnen Maria Hinterbrandner und Andrea Fendt sich sehr über das Engagement und den Trainingsfleiß ihrer Sportlerinnen und Sportler freuten.

Besonders aktiv zeigte sich im vergangenen Jahr wieder die Jugendabteilung des ASV unter ihrem Leiter Uli Hölzl. Kino- und Thermenbesuche standen ebenso auf dem Programm wie ein »Risiko«-Turnier oder ein Ausflug in einen Freizeitpark. »Kaum ein Verein bietet neben dem eigentlichen Sportangebot derart viel Unterhaltung und Betreuung für seine Kinder und Jugendlichen wie der ASV«, betonte auch der 1. Vorsitzende Mike Rupin.

Vorstandschaft bestätigt

Angesichts der positiven Mitgliederentwicklung – die Mitgliederzahl stieg allein im Verlauf des Jahres 2018 um über 15 Prozent – verwunderte nicht, dass die Kassiererin Judith Meissner in ihrem Vortrag von einer sehr positiven wirtschaftlichen Entwicklung des Vereins berichten konnte. Ihr Dank galt auch der Gemeinde Bischofswiesen, die ihre Vereine und so auch den ASV Strub über das Übliche hinaus unterstützt und so dabei hilft, den Bürgern ein breites Sport- und Freizeitangebot zu ermöglichen.

Die Entlastung der Kassiererin und des übrigen Vorstands war danach nur noch eine Formsache und erfolgte einstimmig. Ebenso einstimmig bestätigten die anwesenden Vereinsmitglieder bei den anschließenden Neuwahlen die vier bisherigen Vorstandsmitglieder auch für die nächsten drei Jahre in ihren Ämtern: 1. Vorsitzender Mike Rupin, 2. Vorsitzender Holger Lotz, Kassiererin Judith Meissner, Schriftführerin Doris Angerer. ASV/HL