weather-image
28°

Arzt: Mindestens 13 Tote allein auf dem Maidan in Kiew

Kriegsähnliche Zustände
Kriegsähnliche Zustände im Zentrum von Kiew. Foto: Maxim Shipenkov Foto: dpa

Kiew (dpa) - Bei neuen schweren Zusammenstößen in Kiew sind allein auf dem zentralen Unabhängigkeitsplatz Maidan nach Aussage eines Mediziners mindestens 13 Menschen getötet worden.


«Jeder wurde mit einer einzigen Kugel erschossen», sagte der Arzt Dmitri Kaschin der Agentur Interfax. Auch die renommierte Medizin-Professorin Olga Bogomolez betonte, offenbar seien Scharfschützen auf der Jagd nach Regierungsgegnern. In anderen Medienberichten war von mindestens 35 Toten die Rede.

Anzeige

Offizielle Bestätigungen lagen zunächst nicht vor. Das Innenministerium sprach von mindestens einem getöteten und 29 verletzten Polizisten.