weather-image

Armutsberichte bestätigen laut Bsirske Forderung nach Mindestlohn

Berlin (dpa) - Jüngste Studien über wachsende Armut in Deutschland bestätigen nach Aussage von Verdi-Chef Frank Bsirske die Forderung nach einem gesetzlichen Mindestlohn. Wenn trotz steigender Beschäftigungsqouten und sinkender Arbeitslosigkeit das Armutsrisiko wachse, dann werde der direkte Zusammenhang zwischen menschenunwürdigen Niedrigstlöhnen und zunehmender Armut überdeutlich. Das sagte Bsirske der dpa. Die Zahl der befristeten Beschäftigungen mit Niedrigstlöhnen wachse. Das Thema Arbeitswelt werde deshalb im Bundestagswahlkampf 2013 an führender Stelle stehen.

Anzeige