weather-image
21°

ARD-Serien laufen stark

0.0
0.0
Die Heiland
Bildtext einblenden
Die blinde Anwältin Romy Heiland (Christina Athenstädt, r.) und ihre Assistentin Ada Holländer (Anna Fischer, l.) vor Gericht. Foto: ARD Das Erste/ARD/Reiner Bajo/obs Foto: dpa

Immer wieder dienstags: Das Erste kann derzeit Woche für Woche mit einer Anwaltsserie und einem Krankenhaus-Dauerbrenner punkten. Millionen Menschen schalteten auch am 12. Mai ein.


Berlin (dpa) - Die ARD-Serien haben den Dienstagabend im deutschen Fernsehen dominiert. Im Ersten kam zunächst ab 20.30 Uhr die Serie »Die Heiland - Wir sind Anwalt« auf 4,81 Millionen Zuschauerinnen und Zuschauer (14,5 Prozent).

Anzeige

Danach stieg die Zuschauerzahl beim Klinik-Dauerbrenner »In aller Freundschaft« noch einmal - 5,01 Millionen (15,7 Prozent) schauten zu. Die ZDF-Dokumentation »Mysteriöse Kriminalfälle der DDR« verfolgten 2,87 Millionen (8,8 Prozent).

Die Vox-Reihe »Sing meinen Song - Das Tauschkonzert« holten sich 2,40 Millionen (7,4 Prozent) ins Haus. Beim jungen Publikum war die Sendung besonders stark - 13,5 Prozent der 14- bis 49-Jährigen sahen, wie die Sängerin Lea das Lied »Walk In Your Shoes« gefühlvoll am Klavier vortrug - als Hommage an einen toten Jugendfreund von Nico Santos.

Die RTL-Arztserie »Nachtschwestern« lockte 2,07 Millionen (6,3 Prozent) an. Für die ProSieben-Show »Joko & Klaas gegen ProSieben« konnten sich 1,64 Millionen (5,2 Prozent) begeistern.

Die amerikanische Krimiserie »Navy CIS« auf Sat.1 erreichte 1,64 Millionen (5,0 Prozent), die RTLzwei-Dokusoap »Hartz und herzlich« 1,29 Millionen (4,0 Prozent) und die US-Komödie »Zuhause ist der Zauber los« bei Kabel eins 780 000 Zuschauer (2,4 Prozent).