weather-image
23°

Apple enttäuscht: iPhone-Verkäufe unter Erwartungen

Cupertino (dpa) - Die Erfolgs-Story von Apple bekommt einen Dämpfer: Apple kann sein rasantes Wachstumstempo nicht halten. Von April bis Juni wurde der US-Konzern weniger seiner iPhone-Handys los als Analysten erwartet hatten. Zum einen hielten sich viele Europäer wegen der Euro-Schuldenkrise mit Neuanschaffungen zurück. Zum anderen warten viele Kunden auf das neue iPhone 5, das im Herbst herauskommen dürfte. Als Stütze erwies sich hingegen das iPad-Tablet, dessen Verkäufe sich mit 17 Millionen Geräten im Jahresvergleich nahezu verdoppelten.

Anzeige