Annafest unter freiem Himmel

Bildtext einblenden
Das Annafest am Ettenberg wurde wegen der Coronakrise unter freiem Himmel abgehalten. (Foto: Franz Heger)

Marktschellenberg – Das Annafest hat gestern Sonntag am Ettenberg unter freiem Himmel stattgefunden. Nachdem am Vorabend die traditionelle Lichterprozession dem Gewittergeschehen zum Opfer gefallen war, freuten sich die Mesner und die Weihnachtsschützen Ettenberg umso mehr, dass diese Veranstaltung bei strahlender Sonne durchgeführt wurde. In einer offenen Gemeinschaftsaktion gelang es, zur Freude des zelebrierenden Pfarrers Dr. Thomas Frauenlob, das Annafest trotz Corona im traditionellen Ablauf zu gestalten.


Der Festgottesdienst fand beim »Hohen Kreuz« statt und wurde vom Kirchenchor Marktschellenberg unter der Leitung von Adrian Suciu musikalisch begleitet. Unterstützt wurde der Gesang durch zwei Flügelhörner. Nach dem Festgottesdienst erfolgte die traditionelle Prozession. An vier Altären wurde nach einer kurzen Andacht der Eucharistische Segen erteilt. Die Musikkapelle Marktschellenberg stellte sich unter Leitung von Josef Stocker jeweils in der Nähe der Altäre auf und sorgte für die musikalische Umrahmung.

Nach dem Segen am vierten Altar wurde der Umzug mit dem Lied »Großer Gott, wir loben dich«, dem Einzug in die Wallfahrtskirche und einem Schlussgebet abgerundet. Für eine Überraschung sorgten die Weihnachtsschützen Ettenberg, die beim »Hohen Kreuz« Tische und Bänke aufstellten und Getränke sowie eine Brotzeit anboten. Zuvor hatten sich die Schützen auf der Wiese aufgestellt, um die üblichen Ehrensalven für Wohltäter, Spender und Gäste zu feuern. Für eine weitere Überraschung sorgte die Jugendgruppe des Trachtenvereins mit Plattlereinlagen, die die Besucher auch mit einem Applaus würdigten.

Franz Heger