weather-image

Anliegerstraßen als Umleitung genutzt – Polizei schreitet ein

0.0
0.0
Polizist
Bildtext einblenden
Polizeikelle Foto: Swen Pförtner/dpa-Archiv

Ainring/Freilassing – Nach zahlreichen Beschwerden von Anwohnern, deren Straßen von Fremden als Umleitung genutzt werden, führte die Polizei am Montag und Dienstag Kontrollen durch.


Aufgrund massiver und auch berechtigter Beschwerden der Anwohner der Schaidinger Straße in Freilassing und des Sandgrubenweges in Ainring führte die Polizei Freilassing an beiden Straßen mehrere Verkehrskontrollen durch.

Anzeige

Grund der Anwohnerbeschwerden war, dass die Straßen, die nur von Anliegern befahren werden dürfen, von Fremden als Umleitung der wegen Bauarbeiten gesperrten B20 und der Hallerstraße benutzt wurden. Die Anwohner-Straßen werden vom Durchgangsverkehr dabei auch noch stark frequentiert und die von den Behörden ausgewiesenen Umleitungsstrecken bewusst nicht benutzt.

Innerhalb kürzester Zeit wurden an beiden Kontroll-Tagen bis zu 100 Verkehrsteilnehmer beanstandet. Da es sich hier um einen vorsätzlichen und so nicht tolerierbaren Verkehrsverstoß handelt, wird die Polizei Freilassing bis zum Ende der Bauarbeiten an der B20 und der Haller Straße weitere Kontrollen durchführen.