Schnee in München
Bildtext einblenden
Foto: Sven Hoppe/dpa/Symbolbild

Anhaltende Schneefälle sorgten für zahlreiche Verkehrsunfälle

Die anhaltenden Schneefälle führten zu einem Verkehrschaos auf der Autobahn mit langen Wartezeiten. Auch die Straßen im Dienstbereich der Polizei Bad Reichenhall waren allesamt schneebedeckt und immer wieder wurden hängengebliebene Lkw gemeldet, welche meist erst nach Vorbeifahrt des Winterdienstes weiterfahren konnten. Bis Freitagvormittag ereigneten sich zudem sechs Verkehrsunfälle.


41-Jähriger touchiert Freilassinger

Ein 41-jähriger Autofahrer aus Bosnien erkannte gegen 17 Uhr den zugeschneiten Fahrstreifen nicht mehr und stieß gegen den rechts von ihm fahrenden Wagen eines 27-jährigen Freilassingers. Es entstand Sachschaden von circa 8000 Euro.

Pidingerin rutscht gegen Polizeifahrzeug

Am Schlossberg Marzoll rutschte um 19 Uhr der abwärtsfahrende Wagen einer 31-jährigen Pidingerin gegen ein stehendes Polizeifahrzeug und weiter gegen einen Randstein. Es entstand geringer Sachschaden.

Lkw-Anhänger rutscht in Gegenfahrbahn – Zwei leicht Verletzte

Um 20.25 Uhr kam es auf der B 21 in Schneizlreuth bei starkem Schneefall zu einem Zusammenstoß eines österreichischen Lkw-Zuges mit dem Auto im Gegenverkehr. Wegen der Straßenglätte rutschte der Anhänger auf die Gegenfahrbahn und kollidierte mit dem Fahrzeug einer 24-jährigen Unkenerin. Die 24-Jährige und ihr Beifahrer wurden leicht verletzt ins Krankenhaus Bad Reichenhall gebracht. Der defekte Lkw-Anhänger wurde abgekoppelt und konnte erst am Freitag abtransportiert werden. Es entstand Sachschaden von circa 20.000 Euro. Die Feuerwehr war im Einsatz zur Verkehrsregelung, da die Straße eine Stunde nur halbseitig befahrbar war.

Auto rutscht über Verkehrsinsel

Auf der Thumseestraße rutschte ein Auto über eine Verkehrsinsel und überfuhr das Verkehrszeichen.

12-jährige Schülerin angefahren

Am Freitagmorgen gegen 7.30 Uhr wurde eine 12-jährige Schülerin von einer 35-jährigen Reichenhallerin angefahren. Der Zusammenstoß zwischen dem Fahrzeug und der Schülerin ereignete sich auf der Münchner Allee Höhe Bahnhofsplatz. Das Mädchen war auf dem Weg zur Schule und wollte bei dichtem Verkehr die Straße vom Bahnhof kommend in Richtung Reha-Klinik überqueren. Die Autofahrerin fuhr stadteinwärts. Als das Mädchen die Straße betrat, bremste und hupte die Autofahrerin, erfasste jedoch trotzdem das Mädchen. Die 12-Jährige wurde leicht verletzt mit einem BRK-Rettungwagen ins Krankenhaus zur Untersuchung gebracht.

Die Polizei nahm den Unfall auf und ermittelt wegen Verdachts der fahrlässigen Körperverletzung am Schulweg.

Auffahrunfall in der Wittelsbacherstraße

Um 8.20 Uhr kamen die Beamten noch zu einem Auffahrunfall in der Wittelsbacherstraße hinzu. Eine 53-jährige Frau aus Inzell war auf den Wagen einer 39-jährigen Salzburgerin aufgefahren. Es entstand Sachschaden von circa 1500 Euro.

fb/red