weather-image
16°

An einigen Grenzen kommt man wieder besser durch

0.0
0.0
Grenzkontrolle
Bildtext einblenden
An den Grenzen zwischen Deutschland und den Nachbarländern kontrolliert die Polizei zur Zeit. Foto: Oliver Dietze/dpa Foto: dpa

Stopp! Anhalten! Wer gerade mit dem Auto von Deutschland in eines unserer Nachbarländer fahren will, muss stehen bleiben. An der Grenze kontrolliert die Polizei. Nur wer einen besonderen Grund hat, darf durch. So soll verhindert werden, dass sich das Coronavirus weiter ausbreitet.


Vor zwei Monaten war das noch anders: Vor der Corona-Krise konnte man aus Deutschland ohne Kontrolle in die Nachbarländer reisen. Und bald soll das auch wieder möglich sein, zumindest bei einigen Ländern. Das kündigte der deutsche Minister Horst Seehofer am Mittwoch an.

Anzeige

Zunächst können die Menschen ab Samstag wieder ins Land Luxemburg, ohne angehalten zu werden. Auch für Dänemark soll das bald möglich sein. Danach könnten die Grenzübergänge nach Frankreich, Österreich und in die Schweiz geöffnet werden, aber erst im Juni.

Der Minister erklärte auch: Für eine Reise braucht man weiterhin einen guten Grund. Zum Beispiel, weil ein Familienangehöriger im Nachbarland lebt. Auf Urlaubsreisen sollten die Menschen erstmal weiter verzichten.