weather-image
10°

Allofs vom Zeitpunkt der Schaaf-Trennung überrascht

0.0
0.0
Klaus Allofs und Thomas Schaaf
Bildtext einblenden
Thomas Schaaf und Klaus Allofs (r) halten am 31.05.2009 bei einem Autokorso in Bremen den DFB-Pokal in den Händen. Allofs hatte als Manager bis zum November 2012 rund 13 Jahre mit Schaaf bei Werder zusammengearbeitet. Foto: Ingo Wagner Foto: dpa

Wolfsburg (dpa) - Auch für Klaus Allofs war der Abschied von Thomas Schaaf bei Werder Bremen an diesem Mittwoch unerwartet. »Ich war schon ein bisschen überrascht«, kommentierte der langjährige Schaaf-Partner bei Werder.


»Ich hatte nicht vor dem letzten Spiel mit einer Veränderung gerechnet«, sagte der Manager des Fußball-Bundesligisten VfL Wolfsburg, der bis zum November rund 13 Jahre mit Schaaf in Bremen zusammengearbeitet hatte.

Anzeige

»Thomas Schaaf war immer die Idealbesetzung für Werder, weil er sich zu 100 Prozent mit dem Verein identifiziert hat«, fügte Allofs an und berichtete kurz von einem Telefonat mit Schaaf am Mittwochmorgen: »Ich hatte den Eindruck, dass es ihm gut geht. Die schwierige Phase in den letzten Wochen hat ihn sehr gefordert - vielleicht war es sogar eine Erleichterung.«