weather-image
27°

Alle schwitzen - außer dir

0.0
0.0
Tipps für gute Kühlung bei großer Hitze im Sommer
Bildtext einblenden
Ins Wasser springen ist für die meisten die beste Abkühlung an hitzereichen Sommertagen. (Foto: Patrick Pleul/zb/dpa)

Es wird heiß! In Deutschland werden Temperaturen von fast 40 Grad Celsius erwartet. Zeit, für eine Abkühlung ...


Du magst es, wenn es im Sommer heiß ist? Dann könnte die nächste Woche deine Lieblingswoche werden. Denn in Deutschland sollen die Temperaturen auf fast 40 Grad Celsius steigen. Doch nicht jeder kommt mit Hitze gut klar. Hier kommen Tipps für alle, die während der heißen Tage lieber cool bleiben wollen.

Anzeige

PLANSCHEN: Aus der prallen Sonne direkt ins kühle Wasser springen? Keine gute Idee! Denn das kann gefährlich für deinen Körper sein. Wer aufgeheizt ist, sollte den Körper an die kühlere Wassertemperatur gewöhnen und lieber langsam hinein gehen.

TRINKEN: Ein guter Liter am Tag sollte es schon sein. Dann erst haben Kinder so viel getrunken, wie sie nach Meinung von Fachleuten brauchen. Am besten trinkst du Wasser. Oder auch Früchtetees oder Kräutertees, die du vorher abkühlen lässt und die nicht gesüßt sind. Falls dir das irgendwann zu langweilig wird, kannst du auch mal mit Obst oder Gemüse dein Wasser auffrischen. Zitronenscheiben geben einen leckeren Geschmack, genauso wie Gurken.

SCHLAFEN: Dein Zimmer kann bei Hitze ziemlich aufheizen. Dann wird es schwer, nachts gut zu schlafen. Deshalb halte dein Zimmer möglichst kühl. Ziehe tagsüber die Vorhänge zu oder lasse das Rollo herunter. Du kannst auch nachts ein feuchtes Tuch vors Fenster hängen. Um nicht unter der Bettdecke zu schwitzen, kannst du die Decke einfach abziehen. Nur unter dem Laken schläft es sich gleich viel angenehmer.

LERNEN: Steigt die Hitze im Klassenzimmer, ist es oft schwer, sich zu konzentrieren. Ob es dann Hitzefrei gibt oder nicht, entscheiden meist deine Schulleiterin oder dein Schulleiter. Wer Pech hat und in der Schule bleiben muss, kann sich zumindest in der Pause abkühlen. Dann hilft es zum Beispiel, sich das Gesicht mit kaltem Wasser abzuwaschen. Und vielleicht gibt es ja irgendwo ein Eis - dann steigt zumindest die Laune.