Aktivsenioren beraten Existenzgründer, Unternehmer und Jugendliche auf Ausbildungsplatzsuche
Bildtext einblenden
Foto: pixabay/Symbolbild

Aktivsenioren beraten Existenzgründer, Unternehmer und Jugendliche auf Ausbildungsplatzsuche

Berchtesgadener Land – Die Sprechtage der "Aktivsenioren Bayern" im Landratsamt Berchtesgadener Land in Bad Reichenhall finden bis auf Weiteres telefonisch statt. Der nächste Termin ist am Donnerstag, 13. Januar von 8 Uhr bis 12 Uhr.


Die „Aktivsenioren Bayern“ beraten sowohl Existenzgründer als auch bestehende klein- und mittelständische Unternehmen aus dem Landkreis Berchtesgadener Land bei ihrer Gründung und Weiterentwicklung. Besondere Hilfe wollen sie auch Jugendlichen bieten, die einen Ausbildungsplatz suchen. Aus dem Erstgespräch kann sich auch ein längeres Beratungsverhältnis entwickeln. Dann werden später nur die Sachkosten und ein einmaliger Beitrag fällig.

Infolge der aktuellen Lage im Zusammenhang mit dem Coronavirus finden die Sprechtage der "Aktivsenioren Bayern" im Landratsamt Berchtesgadener Land bis auf Weiteres telefonisch statt.

Interessierte können sich unter Angabe ihrer Telefonnummer beim Landratsamt Berchtesgadener Land unter 08651/773-567 oder per E-Mail an martina.baumgartner(at)lra-bgl.de anmelden. Sie erhalten dann zum vereinbarten Termin einen Anruf des Beraters der Aktivsenioren. Die telefonische Beratung soll jeweils an den bereits festgelegten Terminen für die Sprechtage stattfinden. Auch das telefonische Beratungsgepräch ist kostenlos.

Die "Aktivsenioren" sind eine bayernweite Vereinigung von früheren Führungskräften aus über 70 Bereichen der Wirtschaft. Ihre Erfahrung geben sie weiter bei Planung und Finanzierung, Rechnungswesen und Organisation, auf den Gebieten Produktion, Vertrieb, Absatz, Marketing und Design sowie bei Umwelt-, Energie und Entsorgungsfragen.

Weitere Informationen zum Verein „Aktivsenioren Bayern e.V.“ sind auf der Internetseite www.aktivsenioren.de abrufbar.

fb/red