weather-image
22°

Aktionstag „Barrieren erleben“ am 27. Juni

0.0
0.0

Jede Barriere ist eine zu viel – und dennoch gibt es, vor allem für Menschen mit einer Behinderung oder Einschränkung, jede Menge Hindernisse und Hürden im Alltag. Mit dem Aktionstag „Barrieren erleben“ am Samstag, 27. Juni, möchte die Stadt gemeinsam mit Vereinen und Verbänden die Bürgerinnen und Bürger darauf aufmerksam machen, auf welche Probleme Menschen mit einer Behinderung oder Einschränkung im alltäglichen Leben stoßen. Dazu gibt es verschiedene Mitmachaktionen, unter anderem einen begleiteten Rundgang durch die Stadt mit Simulationsbrille, Langstock und Blindenbinde. Interessierte können auch ausprobieren, wie sehr ein Rollstuhl und Gehhilfe die Mobilität einschränken können. Auch Kinderwägen stehen für einen „Einkaufsbummel“ zur Verfügung, denn auch damit wird die Bewegungsfreiheit etwa bei Stufen und Treppen oder in engen Gängen gemindert. Der Aktionstag „Barrieren erleben“ auf dem Maxplatz beginnt um 9 Uhr. Bei schlechtem Wetter wird die Veranstaltung auf 11. Juli verschoben.

Anzeige

Mit dem Aktionstag „Barrieren erleben“ setzt die Stadt Traunstein ihre Bemühungen fort, das Thema Barrierefreiheit stärker in den Fokus der öffentlichen Aufmerksamkeit zu rücken. Der Freistaat hatte im Jahr 2014 das Projekt „Bayern barrierefrei 2023“ ins Leben gerufen, mit dem der barrierefreie Aus- und Umbau in den bayerischen Städten und Gemeinden vorangetrieben werden soll. Die Stadt Traunstein war hierbei eine von 16 Modellkommunen.