weather-image
18°

Acht afghanische Frauen bei Nato-Luftangriff getötet

Kabul (dpa) - Die Nato hat afghanische Regierungsangaben über zivile Opfer bei einem Luftangriff des Bündnisses bestätigt. «Eine Anzahl afghanischer Zivilisten wurde unbeabsichtigt getötet oder verwundet», teilte die Nato-geführte Schutztruppe Isaf zu dem Bombardement in der Provinz Laghman mit.

Protest gegen Nato-Angriff
Afghanen belagern den Fahrzeugkonvoi mit den getöteten Zivilisten. Foto: Abdul Mueed Foto: dpa

Die Isaf übernimmt die volle Verantwortung für diese Tragödie.» Das Büro von Präsident Hamid Karsai teilte mit, bei dem Luftschlag seien acht Frauen getötet und sieben verwundet worden. Sie hätten Feuerholz gesucht. Nach Nato-Angaben galt der Angriff Aufständischen. Ein Isaf-Sprecher sagte, auch 45 Taliban-Kämpfer seien getötet worden.

Anzeige