weather-image
29°

Über sechs Millionen bei Eintracht gegen Chelsea

0.0
0.0
Führung
Bildtext einblenden
Luka Jovic (M.) traf per Kopf zum 1:0. Foto: Arne Dedert Foto: dpa

Frankfurts großer Kampf gegen Chelsea holt den Quotensieg des Abends. »Mit der Tür ins Haus« im ZDF und dem Usedom-Krimi im Ersten kamen die Öffentlich-Rechtlichen auf solide Zahlen.


Berlin (dpa) - Das packende Duell zwischen Eintracht Frankfurt und dem FC Chelsea hat am Donnerstag die meisten Zuschauer erreicht. Während 2,42 Millionen Menschen zur Vorberichterstattung um 20.15 Uhr einschalteten, holte RTL zur zweiten Halbzeit des Europapokal-Halbfinals den Quotensieg mit 6,27 Millionen Zuschauern - satte 25,4 Prozent Marktanteil ab 22.00 Uhr.

Anzeige

Der Fernsehfilm »Mit der Tür ins Haus« im ZDF lockte um 20.15 Uhr gute 4,3 Millionen Zuschauer (14,3 Prozent) an. Knapp dahinter platzierte sich der Usedom-Krimi »Trugspur« im Ersten mit 3,62 Millionen (12,1 Prozent).

»Germany's Next Topmodel« um Heidi Klum sahen 2,15 Millionen (7,4 Prozent) Zuschauer auf ProSieben. Die Ermittler von »Criminal Minds« zogen um 20.15 Uhr 1,15 Millionen (3,9 Prozent) zu Sat.1. Um 21.15 Uhr waren es dann 1,36 Millionen (4,6 Prozent) zur zweiten Folge des Abends.

Die US-Komödie »Dating Queen« mit Amy Schumer interessierte auf Vox derweil 0,81 Millionen (2,9 Prozent). Mit »Dickes Deutschland« sahen 0,94 Millionen (3,2 Prozent) zur Hauptsendezeit auf RTL2 übergewichtigen Menschen beim Abnehmen zu.

Auf ZDFneo konnten die Trödler von »Bares für Rares« um Horst Lichter um 20.15 Uhr 0,56 Millionen (1,9 Prozent) Antik-Fans unterhalten, wobei der Sender im Anschluss um 21.45 Uhr mit der »heute-show« 0,63 Millionen (2,3 Prozent) Zuschauer erreichte.