weather-image
12°

Ärzte der Sachsenklinik holen den Quotensieg

0.0
0.0

Berlin (dpa) - Mit einer Doppelfolge des Dauerbrenners »In aller Freundschaft« hat das Erste am Dienstagabend die Konkurrenz hinter sich gelassen. Nach dem Ende der jüngsten Staffel von »Die Kanzlei« kamen die Ärzte der Sachsenklinik bereits ab 20.15 Uhr zum Einsatz und hatten im Schnitt 5,36 Millionen Zuschauer - ein Marktanteil von 16,9 Prozent.


Noch mehr Fans der ARD-Serie waren zur gewohnten Zeit von 21 Uhr an dabei: 5,93 Millionen (18,9 Prozent). In der kommenden Woche (19. Februar) startet auf dem 20.15-Uhr-Sendeplatz die zweite »Charité«-Staffel. Die »Tagesschau« um 20 Uhr verfolgten allein im Ersten 5,31 Millionen (17,2 Prozent).

Anzeige

Für »ZDFzeit« und den großen Lebensmitteltest mit Nelson Müller interessierten sich 3,21 Millionen (10,1 Prozent). Beim Auftakt zur zweiten Staffel der RTL-Serie »Beck is back!« wollten durchschnittlich 2,22 Millionen Zuschauer (7,0 Prozent) dabei sein, beim Start der neuen Serie »Die Klempnerin« um 21.15 Uhr 2,15 Millionen (7,5 Prozent). Bei ZDFneo erreichte die Wiederholung von »Schwarzach 23 und die Jagd nach dem Mordsfinger« 1,94 Millionen (6,1 Prozent), bei Sat.1 die neue »Navy CIS«-Folge 1,84 Millionen (5,8 Prozent). Die Vox-Dokusoap »Hot oder Schrott - Die Allestester« schalteten 1,35 Millionen (4,4 Prozent) ein, die Fotoshow »Galileo Big Pictures: Mystery« auf ProSieben 1,06 Millionen (4,2 Prozent).

In aller Freundschaft

ZDFzeit

Die Klempnerin