weather-image

Ägyptens Übergangspräsident Mansur vereidigt

0.0
0.0

Kairo (dpa) - Nach dem Sturz von Ägyptens Präsident Mohammed Mursi durch das Militär ist der Präsident des Verfassungsgerichts, Adli Mansur, in Kairo als Übergangspräsident vereidigt worden.


Dies berichtete die staatliche Nachrichtenagentur Mena. Mansur legte den Eid vor den Richtern des Verfassungsgerichts ab, hieß es. Die Militärführung hatte am Mittwoch nach tagelangen teils blutigen Massenprotesten den vor einem Jahr gewählten Mursi, einen Islamisten, abgesetzt. Mansur, zuvor Richter am Verfassungsgericht, wurde erst vor drei Tagen Präsident dieses Gremiums. Er soll die Geschicke des Landes bis zu Neuwahlen lenken.

Anzeige

Mansur soll an der Spitze einer parteiübergreifenden Übergangsregierung stehen, deren Zusammensetzung noch nicht bekannt ist. Dieses Kabinett soll Neuwahlen für die Präsidentschaft und das Parlament vorbereiten. Der Zeitrahmen dafür ist noch nicht bekannt. Die neue Regierung soll außerdem Verfassungsänderungen ausarbeiten.

Mursi sprach von einem »klaren Militärputsch«. Die Armeeführung berief sich auf die Ablehnung Mursis durch Millionen Bürger. Der Ex-Präsident befindet sich im Verteidigungsministerium im Gewahrsam des Militärs.