weather-image
15°

55 Fahrer beim Dual-Slalom

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Voll fokussiert starteten die Fahrer beim Dual-Slalom in Winkl. (Foto: Waßmuth)

Der ehemalige Biker-Weltcupstarter Florian Gottschlich hat am vergangenen Sonntag in Bischofswiesen-Winkl im Feld hinter dem Panorama-Park einen Dual-Slalom organisiert. Bei gutem Wetter trafen sich 55 Radsportler hinter dem Greinwiesenlehen. Die Familie Hasenknopf stellte ihre Wiese zur Verfügung und Wasti Schöndorfer flaggte den Kurs aus.


In allen Klassen herrschte eine hohe Leistungsdichte mit sehenswerten Abfahrten. Sogar zwei E-Biker stellten sich der Herausforderung. Sie mussten im Gegensatz zu allen anderen den Hang hinauffahren.

Anzeige

Ein Höhepunkt der Veranstaltung war die Mountaincartklasse, die vom »Profi« Marco Kruis beherrscht wurde. Die höchste Leistungsdichte herrschte in der Masterklasse über 35 Jahre. Veranstalter Florian Gottschlich stand als großer Sieger auf dem Podest.

Für Stimmung unter den Teilnehmern und vielen Zuschauern sorgte Stadionsprecher Wasti Rasp. Nach der Siegerehrung und einer Tombola startete die »After Race-Party« im Festzelt. »Das war nach fast 15 Jahren, als die Rennen am Gattermannfeld stattgefunden haben, eine sehr gelungene Neuauflage. Wir freuen uns jetzt schon auf den zweiten Dual-Slalom in Winkl im nächsten Jahr«, schloss Gottschlich.

Die Ergebnisse vom Dual-Slalom in Winkl – Kinder/Jugendliche: 1. Amadeus Huber, 2. Lukas Lohwieser, 3. Kilian Warispointner, 4. Marvin Ferchland.

Damen: 1. Anna Feichtner, 2. Lisa Janesch, 3. Kathrin Meyer, 4. Rosi Brandner.

Herren: 1. Florian Gottschlich, 2. Matthias Richter, 3. Bastian Dennerlein, 4. Steve Schneider.

Masterklasse: 1. Christoph Renoth, 2. Sebastian Pfnür, 3. Peter Plenk, 4. Thomas Billig.

Mountaincart: 1. Marco Kruis, 2. Hans Lochner, 3. Marco Stahnke, 4. Amadeus Huber.

E-Bike: 1. Andreas Paril, 2. Andreas Götzinger. cw