weather-image
29°

35:1 Tore gegen Inzell/Trostberg

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Auf dem Inzeller Eis besiegte die Jugendspielgemeinschaft des EV Berchtesgaden und des EHC Waldkraiburg die SG Inzell/Trostberg mit 17:1. (Foto: privat)

Berchtesgaden – Nicht mehr als Kanonenfutter waren für die Spielgemeinschaft aus dem EV Berchtesgaden und dem EHC Waldkraiburg die Burschen aus Inzell und Trostberg. Die Jugendmannschaft der SG besiegte in Inzell die SG Inzell/Trostberg mit 17:1 und die Schüler legten tags darauf auf dem Berchtesgadener Eis mit 18:0 nach.


Topscorer bei diesem Spiel waren die Waldkraiburger Patrick Zimmermann und Tim Ludwig. Das disziplinierte Verhalten der gesamten Mannschaft verdiene besonderes Lob, erklärte Trainer Andreas Stöckl. Inzell/Trostberg schwächte sich durch zahlreiche Strafminuten, die Überzahlsituationen wurden von der SG Berchtesgaden/Waldkraiburg meist mit erfolgreichen Torschüssen ausgenutzt. Die einseitige Begegnung endete mit einem überzeugenden 17:1 für die Gäste aus Berchtesgaden/Waldkraiburg.

Anzeige

SG Berchtesgaden/Waldkraiburg (Tore/Assists): Timo Greimel (EHC Waldkraiburg), Lukas Brandner (EVB); Andreas Mühlberger (1/1), Alex Imiolek (1/2), Niclas Hundseder (0/3), Felix Thalhammer (2/3), Maxi Hutterer (0/1), Patrick Zimmermann (5/2) Tim Ludwig (6/4/alle EHC Waldkraiburg); Christoph Zern, Rafael Streb, Robert Berreiter, Jannis Kolb (1/0), Andi Ramelsberger, Fabio Fürlinger (1/2), Bernhard Schönauer (0/2/alle EVB).

Strafminuten: SG Berchtesgaden/Waldkraiburg: 8, SG Inzell/Trostberg: 24+10.

In einem weiteren Match der Jugend Landesliga Gruppe 3 besiegte der EHC Bad Aibling den ERSC Ottobrunn mit 7:3.

Am Sonntag trafen dann in Berchtesgaden die beiden Schülermannschaften der SG Berchtesgaden/Waldkraiburg und der SG Trostberg/Inzell aufeinander. Auch dieses Spiel verlief sehr einseitig zugunsten der Heimmannschaft. Die Buben und ein Mädchen aus Berchtesgaden und Waldkraiburg waren ihren Gegenspielern in allen Belangen überlegen. So endete das faire Spiel mit einem deutlichen 18:0-Sieg. Die Gäste, die nur mit elf Spielern angetreten waren, zeigten kaum Gegenwehr. Mit etwas mehr Präzision bei den Torschüssen hätte der Sieg der SG Waldkraiburg/Berchtesgaden durchaus noch höher ausfallen können.

SG Berchtesgaden/Waldkraiburg (Tore/Assists): Lukas Albrecht, Tobias Sickinger; Stefan Romeis, Bastian Görlich, Justin Steger (0/1), Dominik Schmid (0/1), Felix Lode (0/2), Philipp Nitsche (0/1), Thomas Nuss (0/1), Maximilian Selinger (1/2), Andreas Hausner (1/1), Kevin Schneider (2/0/alle EHC Waldkraiburg); Christian Mamontow (4/1), Fabian Stöckl (1/2), Daniel Kraus (2/1), Markus Hann (2/1), Felix Stöckl (1/1), Lukas Wenig (0/1), Angelina Holm (1/3), Matthias Zern (3/2/alle EVB).

Strafminuten: SG Berchtesgaden/Waldkraiburg: 4, SG Trostberg/Inzell: 8

Die beiden klaren Erfolge mit maßgeblicher Beteiligung der EVB-Akteure zeigen, dass es ein weiser Entschluss war, mit dem EHC Waldkraiburg eine Spielgemeinschaft zu bilden, auch wenn Waldkraiburg recht weit entfernt ist. Christian Wechslinger