weather-image
27°

2012: Jauch räumt als Talker ab

Baden-Baden (dpa) - Günther Jauch (56) ist 2012 der erfolgreichste Talkmaster im deutschen Fernsehen gewesen.

Günther Jauch räumt als Talker ab
Günther Jauch macht auch als Talkmaster eine gute Figur. Foto: Rainer Jensen Foto: dpa

Mit je 5,83 Millionen und 5,63 Millionen Zuschauern ab drei Jahren holte Jauch in der ARD die höchsten Quoten für eine Talkshow des laufenden Jahres - beide Ausgaben hatten Christian Wulffs Kredit- und Medienaffäre zum Thema. Das berichtete Media Control am Montag in Baden-Baden.

Anzeige

In der vorläufigen Media-Control-Jahresbilanz sahnte bei den Serien erneut der ARD-«Tatort» ab. Die beste Einschaltquote wurde hier mit dem «Tatort» aus Münster «Das Wunder von Wolbeck» erzielt (12,19 Millionen). Die «Sportschau»-Zusammenfassung des 25. Bundesliga-Spieltages (Saison 2011/2012) punktete im Bereich «Magazin» und lockte 6,36 Millionen Menschen vor den Bildschirm.

«Bislang quotenstärkste TV-Sendung des Jahres war das EM-Halbfinale zwischen Deutschland und Italien», berichtete ein Sprecher von Media Control. «Insgesamt 27,99 Millionen Fußballbegeisterte verfolgten die 1:2-Niederlage von Jogis Jungs im Ersten. Zum Vergleich: 12,92 Millionen Zuschauer sahen das Boxduell Vitali Klitschko gegen Dereck Chisora auf RTL - die beliebteste Sportübertragung außerhalb von König Fußball.»

Mit Roland Emmerichs «2012» war ProSieben Anfang Januar im Quotenglück. Der Katastrophenstreifen hatte so viele Zuschauer wie kein anderer Spielfilm in diesem Jahr (7,97 Millionen).

Das ZDF räumte in den Bereichen «Show» und «TV-Movie» ab. Markus Lanz' Einstand bei «Wetten, dass..?» kam auf 13,59 Millionen Zuschauer; für «Stubbe - Von Fall zu Fall: In dieser Nacht» interessierten sich 8,91 Millionen, berichtete Media Control. Basis der Auswertung sind die Einschaltquoten zwischen 1. Januar und 2. Dezember 2012.

Mitteilung