weather-image
26°

146 Schanzenflöhe am Kälberstein

Früh übt sich, wer einmal ein Großer im Skispringen werden möchte. Am Samstag zeigten 146 Kinder beim Finale der 14. Vierschanzentournee ihr Können. Foto: Anzeiger/cw

Einige rumänische Kinder zeigten, wie schnell man mit dem nötigen Fleiß und Eifer ganz nach vorne springen kann. Für die Skispringer des SK Berchtesgaden bedeutete die Konkurrenz, wiederum hinzuzulernen. »Wir bauen jetzt wieder ein neues Team auf, das braucht Zeit. Aber wir sind mit der Entwicklung sehr zufrieden«, erklärte Elmar Homberg, der zusammen mit Maximilian Maier und Christian Hofreiter die Nachwuchsequipe betreut.


Mit Toni Innauer (wir berichteten in unserer Montagsausgabe), Walter Schwabl und dem ehemaligen weltbesten Nordischen Kombinierer Klaus Sulzenbacher kamen auch drei ganz Große des nordischen Skisports an den Kälberstein. Innauer hatte bei einer Fernsehübertragung zu tun, Schwabl und Sulzenbacher waren als Trainer da.

Anzeige

Der Vorstand des SK Berchtesgaden, Wilfried Däuber, freute sich sowohl über den prominenten Besuch als auch über eine sehr gelungene Veranstaltung.

Ergebnisse. Mädchen 1 (K 18): 1. Sandra Zopf (Nordic Skiteam Salzkammergut) 15,5/15,5-195,5. Mädchen 2: 1. Chiara Dölderer (SC Bischofshofen) 15,5/15,5-199,5.

Kinder 7: 1. Felix Reisinger (SV Schwarzach) 14,5/14,5-190,4; 12. Noel Foitzik (SK Berchtesgaden) 9,5/8-126,2.

Kinder 8: 1. Erik Dölderer (SC Bischofshofen) 15/15-197,7; 13. Janis Nilius 14/14-156,6; 20. Sebastian Schmidt (beide SK Berchtesgaden) 8,5/8,5-98,8.

Kinder 9: 1. Florian Ritzer (WSV Wörgl) 15,5/15,5-199,5; 4. Emanuel Schmid (WSV Ober

Kinder 10 (K 30): 1. Xaver Aigner (Kitzbüheler SC) 25,5/27,5-198,6; 25. Juri Brugger (SK Berchtesgaden) 17,5/16,5-119,3; 27. Johannes Kramer (TSV Siegsdorf) 12,5/13,5-87,7.

Kinder 11: 1. Francesco Bonaccorso (SC Bischofshofen) 28,5/29-218,5; 5. Patrick Svinger (SC Auerbach) 25,5/26-192,8; 9. Andreas Schwarz (WSV Reit im Winkl) 24,5/25-182,4; 17. Christian Frank (SK Berchtesgaden) 21,5/23,5-163,0; 25. Simon Aberger (WSV Reit im Winkl) 19/22-147,2; 26. Patrick Hochreiter 19,5/19-137,7; 27. Thomas Huber (alle SK Berchtesgaden) 14/14,5-96,2.

Vereinswertung: 1. SC Bischofshofen 1 299 Punkte, 2. WSV Ewoxx Wörgl 1 231, 3. Wiener Stadtadler 1 156, 4. Nordic Team Absam 1 003, 5. ASVÖ Nordic-Skiteam Salzkammergut 887, 6. Rasnov - Sacele (Rumänien) 870, 15. WSV Reit im Winkl 240, 18. SK Berchtesgaden 148, 24. SC Ruhpolding 46, 26. TSV Siegsdorf 44. cw