weather-image
-3°

Zu früh gejubelt

0.0
0.0
Schiedsrichter
Bildtext einblenden
Manchmal bekommen die Schiedsrichter in der Bundesliga Hinweise und ändern ihre Entscheidungen. Foto: Marius Becker/dpa Foto: dpa

Einige jubelten, andere verließen enttäuscht das Stadion: Kurz vor Schluss landete beim Fußball-Spiel zwischen Bayer Leverkusen und dem 1. FC Köln der Ball im Tor. Es wäre der Treffer zum 3:1 für Leverkusen gewesen.


Doch plötzlich wurde es am Samstag noch mal spannend. Denn der Schiedsrichter bekam eine Nachricht. Experten hatten sich das Tor noch mal genauer auf Video angesehen. Sie sagten dem Schiedsrichter Bescheid, dass das Tor nicht zählen sollte. Solche Video-Beweise gibt es gerade häufiger in der Bundesliga.

Anzeige

In diesem Fall hatte ein Leverkusener den Ball vor dem Tor mit dem Arm berührt. Das ist verboten. Das Tor zählte also nicht, Leverkusen gewann aber trotzdem mit 2:1.

Dieses Video könnte Sie auch interessieren: