weather-image
25°

Nur Frauen auf der Rennstrecke

0.0
0.0
Frauen in Rennautos
Bildtext einblenden
Meistens sitzen in diesen Rennautos Männer. Jetzt aber gibt es eine Renn-Serie nur für Frauen. Foto: Hasan Bratic Foto: dpa

Die schnellsten Rennfahrer der Formel 1 heißen gerade Valtteri, Lewis, Sebastian, Max und Charles. All diese Fahrer haben eines gemeinsam: Es sind Männer. Frauen fahren bei den bekannten Autorennen im Moment nicht mit.


Einige Leute finden: Das soll sich ändern! Damit bald Rennfahrerinnen bei der Formel 1 mitfahren, soll es für sie Unterstützung geben. Und zwar durch die neue »W Series«, bei der nur Frauen starten dürfen.

Anzeige

Das erste Rennen am Samstag gewann die Britin Jamie Chadwick. Sie sagte: »Frauen können das. Es wird einiges brauchen, aber Frauen und Männer können miteinander auf dem höchsten Niveau Rennen bestreiten.«

Die deutsche Teilnehmerin Naomi Schiff landete bei dem Rennen auf Platz 14. Die deutsche Formel-3-Fahrerin Sophia Flörsch will bei der »W Series« nicht mitfahren. Sie findet die Idee einer Frauen-Serie falsch. »Das heißt ja eigentlich, dass sie nicht dran glauben, dass wir gegen Männer bestehen können«, sagte sie.