weather-image
21°

Es hätte schlimmer kommen können

0.0
0.0
FC Bayern in der Champions League
Bildtext einblenden
Der FC Bayern hat in der Champions League nicht den stärksten Gegner erwischt. In der nächsten Runde geht es gegen den FC Sevilla. Foto: Sven Hoppe/dpa Foto: dpa

Real Madrid mit Superstar Cristiano Ronaldo, der FC Barcelona mit Lionel Messi: Der FC Bayern München hätte in der nächsten Runde der Champions League (gesprochen: tschämpiens liig) große Gegner erwischen können.


Doch bei der Auslosung am Freitag kam etwas anderes heraus: Die Bayern treffen im Viertelfinale des Turniers auf den FC Sevilla. Das ist eine Mannschaft aus dem Land Spanien. In der spanischen Liga steht das Team auf Platz fünf, also hinter Real und Barcelona.

Anzeige

Klar, dass die Bayern-Profis mit diesem Los zufrieden waren. »Jubelschreie gab es bei uns in der Kabine nicht«, sagte der Torwart Sven Ulreich. »Aber es waren schwerere Lose im Topf.« Die nächsten Spiele in der Champions League stehen im April an.

Dann geht es darum, wer das Halbfinale erreicht. Thomas Müller vom FC Bayern denkt sogar noch weiter. »Wir waren schon viel zu lange nicht mehr im Endspiel.« Das stimmt: Zum letzten Mal standen die Bayern vor fünf Jahren im Finale der Champions League.