weather-image

Zweiter Heimsieg für den TuS

1.5
1.5
Bildtext einblenden
Gegen Traunreuts Ersel Aydinalp (rechts) verhinderte Kays Torhüter Wolfgang Obermeier gerade noch eine höhere Niederlage seiner Mannschaft. (Foto: Weitz)

Nichts zu befürchten hatte die Kreisliga-Elf des TuS Traunreut im Heimspiel gegen den SV Kay. Über 90 Minuten waren die Traunreuter die bessere Mannschaft und gaben von Anfang ordentlich Gas. Am Ende gewannen die Hausherren mit 2:1, der Sieg hätte aber noch höher ausfallen können.


Die erste Chance hatten gleich die Traunreuter zu verbuchen: Bevor Dominik Schneider nach einem langen Ball von Michael Haase in der dritten Minute jedoch abschloss, klärte Kevin Hanak in höchster Not. Die Gastgeber erspielten sich weitere Möglichkeiten, auch die nächste vielversprechende Chance ein paar Minuten später ging in Richtung Kayer Tor: Dominik da Silva Göbl wurde nach einer schönen Kombination im Mittelfeld links außen freigespielt, Bernd Schweidler ging nach der Flanke jedoch nicht entschlossen genug zum Ball.

Anzeige

Zehn Minuten lang passierte dann nichts – erst in der 27. Minute wurde der TuS für seine Mühe belohnt. Ersel Aydinalp steckte auf Kapitän Michael Müller durch, der legte im Fünfmeterraum quer auf Schweidler. Der schob direkt vor Torwart Obermeier zum 1:0 ein. Die Hausherren hätten ihre Führung noch ausbauen können, der Kayer Torwart Wolfgang Obermeier blieb gegen Ersel Aydinalp jedoch Sieger, der nach einem langen Ball aus dem Mittelfeld alleine auf den Schlussmann zugelaufen war.

Kurz nach Wiederanpfiff hätte der SV Kay seine erste richtige Chance beinahe genutzt: Nach Gewusel im Traunreuter Strafraum kam Michael Stockhammer an den Ball und legte auf Tobias Stöger quer, doch Stöger traf aus spitzem Winkel nur das Außennetz.

In der 50. Minute waren dann wieder die Traunreuter an der Reihe: Der eingewechselte Robert Schwab lief allein aufs Kayer Tor zu und wollte Torwart Obermeier umspielen, doch der Angriff verpuffte. Zehn Minuten später war dann Dominik da Silva Göbl erfolgreicher: Er ließ im Sechzehner zwei Gegner stehen und schob gekonnt am Torwart zum 2:0 vorbei.

Aydinalp hätte in der 69. Minute noch das 3:0 drauflegen können, sein Lupfer ging aber übers Tor. Traunreut schaltete nach dem 2:0 einen Gang zurück. Kay gelang so in der Nachspielzeit noch der Anschlusstreffer: Michael Fuchs nickte nach einem Freistoß von Tobias Stöger zum 2:1-Endstand ein. cm

Mehr aus Traunstein
Mehr aus Traunstein
Einstellungen