weather-image
22°

Zweite Saisonniederlage

0.0
0.0

Zum Auftakt der Rückrunde in der Fußball-Kreisklasse Gruppe IV setzte sich der SV Saaldorf mit 4:3 gegen Aufsteiger SV Ruhpolding durch.


Die Vorrundenpartie war mit 5:2 an die Mannschaft von Trainer Willi Aigner gegangen. Die Kicker aus der Biathlonmetropole reisten mit der Empfehlung nach Saaldorf, in der Vorrunde nur gegen Spitzenreiter Siegsdorf verloren zu haben.

Anzeige

Das Spiel begann für die Gastgeber nach Maß. Paul König fing einen Ruhpoldinger Spielaufbau ab, bediente Johannes Hafner, der weiterleitete zu Richard Kunz, der das Leder zum 1:0 ins Tor spitzelte. Der SVS brachte die Gästeabwehr in den ersten 20 Minuten mit einer starken Offensivleistung immer wieder in Verlegenheit. Kopfballmöglichkeiten durch Felix Großschädl und Richard Kunz blieben aber ungenutzt.

In der 17. Minute fasste sich Johannes Hafner ein Herz und drosch den Ball aus 24 Meter zum 2:0 unter die Latte. 26 Minuten waren gespielt, als Ruhpoldings Stürmer Stefan Brügmann mit einem satten Schuss aus 14 Meter zum 2:1 verkürzte. Anschließend hatte zweimal Stefan Pöllner die Möglichkeit, den alten Abstand wieder herzustellen.

Aber auch der Aufsteiger blieb gefährlich. Jonas Neuhofer bediente in der 35. Minute Burak Aydin, der den Ball aber ans Außennetz lenkte. Fünf Minuten vor dem Seitenwechsel bot sich eine hochkarätige Möglichkeit für die Platzherren. Richard Kunz setzte sich gegen zwei Verteidiger durch, aber seinen Schuss wehrte Utzinger ab. Den Nachschuss köpfte Saaldorfs Kapitän Jürgen Reindl an die Latte.

Fünf Minuten nach Wiederbeginn bekam der SV Ruhpolding einen Freistoß zugesprochen. Ingo Gotzmann nahm Maß und zirkelte den Ball zum 2:2 um die Mauer. Nur drei Minuten später zeigten die Gastgeber einen schönen Angriff über links. Den ersten Versuch von Michael Jaksch konnte SVR-Schlussmann Utzinger noch abwehren, aber dann war Jürgen Reindl zur Stelle und erzielte aus zwölf Meter das 3:2.

Doch der SV Ruhpolding gab sich nicht geschlagen. In der 60. Minute führte eine Unstimmigkeit in der Saaldorfer Abwehr zum Ausgleich, Nutznießer war Jonas Neuhofer. Die abermalige Führung erzielte der SV Saaldorf in der 73. Minute. Johannes Hafner brachte einen Freistoß mustergültig zu Felix Großschädl, der mit dem Kopf das Leder ins Netz wuchtete.

In der Schlussphase drängte der SV Ruhpolding vehement auf den Ausgleich, blieb aber immer wieder an der umsichtigen Saaldorfer Abwehr hängen. pp