weather-image
14°

Zweite Chance für die B-Jugend des SBC

0.0
0.0

Anders als in vielen anderen Sportarten werden im Jugend-Handball die Teilnehmer der verschiedenen Ligen nicht durch die Ergebnisse der Vorsaison festgelegt, sondern die Plätze werden jeweils im Mai/Juni für die im Herbst beginnende nächste Spielzeit im Rahmen von mehreren Qualifikationsturnieren ausgespielt.


In der ersten Runde der Qualifikation zur übergreifenden Bezirksoberliga war der SBC Traunstein mit der weiblichen A- und B-Jugend und der männlichen B-Jugend vertreten. Alle drei SBC-Mannschaften hatten mit personellen Problemen zu kämpfen und verfehlten zunächst ihr Ziel. Doch die zwei B-Jugend-Auswahlen haben an diesem Wochenende in einem weiteren Turnier die Chance, sich doch noch zu qualifizieren.

Anzeige

Ebenfalls im Qualifikations-Einsatz ist an diesem Samstag (ab 10 Uhr) die männliche D-Jugend von Trainer Alexander Langenfaß in Höhenkirchen-Siegertsbrunn. Neben Gastgeber TSV Brunnthal, TSV Grafing und dem TSV Neubiberg kämpft hier auch der SBC um einen Platz in der Bezirksliga.

Ob die weibliche A-Jugend noch ein Qualifikationsturnier zur Bezirksoberliga bestreitet oder aber künftig in der übergreifenden Bezirksliga spielt, ist noch offen.

In der ersten Runde war die A-Jugend um Betreuer Alexander Langenfaß mit nur neun Spielerinnen am Start. Nach Niederlagen gegen Gastgeber SG Kempten-Kottern (9:14), den TSV Mainburg (11:18) und Turniersieger Ismaning III (9:20) hatten die SBC-Spielerinnen im abschließenden Duell gegen den TSV Augsburg großes Pech: Sie unterlagen dem Turnierzweiten nach starker Leistung knapp mit 10:11.

Die weibliche B-Jugend um Betreuerin Christine Augustin gewann sogar in Brannenburg zum Auftakt gegen den ESV Rosenheim mit 8:7. Doch in den folgenden Begegnungen konten die Kreisstädterinnen nicht mehr an die Leistung der Auftaktpartie anknüpfen und unterlagen dem TuS Traunreut (6:11), ESV Freilassing (5:9) und TSV Brannenburg (3:9). So gab es Rang vier im Feld der fünf Mannschaften, in dem sich der ESV Freilassing vor dem TuS Traunreut durchsetzte.

Die männliche B-Jugend des SBC des Trainertrios Martin Brunner, Bastian Hollmann und Simon Wendl musste in Pullach antreten. Durch den kurzfristigen Rückzug eines Gegners mussten die Traunsteiner ihre drei Partien alle kurz hintereinander bestreiten, während die Konkurrenten mehr Zeit zur Regeneration hatten. Einer unnötigen 9:11-Niederlage gegen den SV Bruckmühl folgte ein klares 10:16 gegen Gastgeber SV Pullach. Gegen den vermeintlichen Turnierfavoriten SG SHV/UHC Salzburg überzeugten die Traunsteiner zum Abschuss mit einem 12:12-Unentschieden, letztlich blieb ihnen aber »nur« Rang 4. Der Sieg ging an den SV Pullach (4:2 Punkte) vor Bruckmühl (4:2) und Salzburg (3:3).

Bei den Runden der männlichen A-Jugend holte sich in einem der Turniere übrigens der TSV Trostberg den Sieg in der ersten Quali-Runde und bei der weiblichen A-Jugend der TuS Traunreut. ala