weather-image
18°

Zweimal Gold für heimische Musher

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Für Kathi Demmelbauer und ihren Isko begann die neue Saison gleich sehr vielversprechend: Platz 1 bei einem Weltcup-Rennen in Südtirol. (Foto: Bittner)

Erfolgreicher Auftakt für die heimischen Schlittenhunde-Musher des SC Weißbach in den Winter 2017/18: Mit einem Weltcup-Rennen des Haupt-Weltverbandes WSA in Langtaufers ging der Saisonstart im Südtiroler Vinschgau über die Bühne.


Dabei errangen die beiden heimischen Teilnehmer, Andi Birkel und Katharina Demmelbauer, bei insgesamt drei Starts zweimal Rang 1 und einmal Platz 4.

Anzeige

Der mehrmalige Deutsche Meister Andi Birkel aus Weißbach an der Alpenstraße fuhr mit seinem Sechs-Hunde-Gespann den Sieg ein. In der Endabrechnung lag der 53-Jährige nach zwei Läufen über je neun Kilometer hauchdünn vier Sekunden vor der Italienerin Olivia Piacentini und fast eine Minute vor dem Polen Mikolaj Wlodarczyk.

Mit dem Vier-Hunde-Schlitten seiner Lebensgefährtin Sabine Steinbacher, die beruflich verhindert war, kam Birkel immerhin auf Rang 4. Über die zweimal 6,5 Kilometer gewann die Deutsche Dagmar Wojcik vor Mikolaj Wlodarczyk und dem Österreicher Chris Klöckl. Mit zwölf Gespannen war die Klasse gut besetzt.

Zweitplatzierter hat zwölf Sekunden Rückstand

Skijöring-Europameisterin Kathi Demmelbauer aus Bad Reichenhall gewann zum Saisonstart im herrlich gelegenen Hochtal mit ihrem vierjährigen Hund Isko über die zweimal neun Kilometer-Distanz in starken 53:41 Minuten. »Eine sehr gute Zeit«, freute sich ihr Mann Thomas, der den Husky trainiert. Der zweitplatzierte Christoph Brunner aus Italien lag bereits fast zwölf Sekunden hinter der 36-Jährigen. Auf Rang 3 kam die Österreicherin Maria Pröll, 27 Sekunden hinter Langläuferin Kathi Demmelbauer, die im März versuchen möchte, bei der Weltmeisterschaft in Schweden nicht nur anzutreten, sondern auch zu gewinnen.

Für die heimischen Musher geht’s nach dem Jahreswechsel mit dem 22. Internationalen Schlittenhunderennen in Werfenweng (Pongau/Salzburger Land) weiter. Veranstalter ist unter anderem der Sportverband »Schlittenhundesport Deutschland« (SSD), die Rennleitung liegt bei Wolfgang Fehringer aus Inzell.

Nächster Einsatz am 13./14. Januar

Die Bewerbe steigen am Samstag/Sonntag, 13./14. Januar, und werden als Internationale Deutsche Meisterschaft SSD reinrassig ausgetragen. »Wenn dort ein langer Trail möglich ist, bin ich dabei«, sagt Andi Birkel.

Ansonsten fährt er nach Scharnitz/Seefeld, danach an den Pillersee und schließlich zur Deutschen Meisterschaft nach Frauenwald in Thüringen. Der Januar ist fest mit zahlreichen Rennen ausgebucht, das gilt auch für Kathi Demmelbauer. bit

Mehr aus Traunstein
Mehr aus Traunstein
Einstellungen