weather-image
12°

Zwei zweite Plätze im Sprint

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Hubert Hirschbichler lief in Berlin auf den vierten Gesamtplatz. Über 1000 Meter landete er hinter dem Chemnitzer Nico Ihle auf dem zweiten Platz. (Foto: Wukits)

Mit zwei zweiten Plätzen haben die Inzeller Sportler bei den Deutschen Sprint-Mehrkampfmeisterschaften in Berlin überzeugt. Gabi Hirschbichler kam hinter der großen Favoriten Judith Hesse auf den zweiten Platz. Diesen erreichte bei den Männern auch der Neu-Inzeller Dennis Dressel hinter Nico Ihle.


Dank dieser Leistungen wurden die beiden Inzeller auch für den Sprint-Weltcup (7./8. Februar) in Heerenveen nominiert. Gabi Hirschbichler startet dazu noch am Wochenende beim Weltcup in Hamar über die 1500 Meter. Gabi Hirschbichler erzielte in Berlin ihre besten Leistungen auf ihrer Paradestrecke über 1000 Meter, bei der sie zweimal den zweiten Platz holte.

Anzeige

Einen sehr starken Eindruck hinterließ Hubert Hirschbichler. Er musste sich an zwei Tagen nur dem Weltklassemann Nico Ihle jeweils über die 1000 Meter geschlagen geben. »Hier ist die erwartete Leistungssteigerung eingetreten und kommt der internationalen Spitze damit viel näher«, freute sich Chef-Bundestrainer Markus Eicher.

Über die 1000 Meter lief der junge Inzeller 1:10,89 Minuten, Nico Ihle 1:10,28 Minuten. Insgesamt reihte sich Hubert Hirschbichler auf den vierten Gesamtplatz nach vier Strecken ein.

Dennis Dressel trainiert seit einem Jahr in Inzell bei Danny Leger und hat sich dort nach Worten von Eicher sehr gut entwickelt. Der jüngste Inzeller Sportler im Seniorenbereich, Joel Dufter, wurde Fünfter. »Mit diesen Leistungen ist er sicher ein möglicher Topmann für die kommenden Jahre«, lobte Eicher den Youngster. Den neunten Gesamtrang bei den Herren erreichte Florian Becker, Roxanne Dufter bei den Damen den siebten Platz und Lena Hochreiter den elften Rang. SHu.