weather-image
20°

Zwei Stunden Begeisterung über Gymnastik und Tanz

3.0
3.0
Bildtext einblenden
Auch dieser Auftritt der jungen Gruppe mit dem Ball begeisterte die zahlreichen Zuschauer in der Halle. (Fotos: Weitz)

Das Schauturnen der Abteilung Rhythmische Sportgymnastik des TV Traunstein war wieder sehr gut besucht und hatte insgesamt 31 Darbietungen aller Art aufzuweisen. Über 90 Aktive zeigten eine Vielzahl an Tänzen, Einzel- und Gruppenauftritten sowie das inzwischen immer mit Spannung erwartete stimmungsvolle Finale in der Halle der Ludwig-Thoma-Volksschule.


Nach der Begrüßung der Anwesenden durch Silke Aichhorn wurden vom Vorsitzenden des TV Traunstein, Otto Bauer, noch einige Grußworte an die Abteilung gerichtet. Bauer lobte vor allem die Trainer und Betreuer und übergab der »Mutter« der Rhythmischen Sportgymnastik, Erika Vitzthum, einen Blumenstrauß sowie eine Spende des Fördervereins Inn-Chiemgau-Ruperti in Höhe von 300 €Euro für die guten Wettkampfleistungen.

Anzeige

Zudem lobte der TVT-Vorsitzende auch die Unterstützung durch Oberbürgermeister Christian Kegel und den gesamten Stadtrat. Der Oberbürgermeister gehörte – wie jedes Jahr – zu den begeisterten Zuschauern dieser Veranstaltung. Er gratulierte nochmals zu den großen Erfolgen im abgelaufenen Jahr und lobte den gesamten Verein und Erika Vitzthum als Haupttrainerin. Erika Vitzthum sprach dann noch die gelungene Kooperation der Abteilung mit den beiden Gymnasien, AKG und CHG, an.

Auch dieses Mal waren die Darbietungen wieder sehr abwechslungsreich. Die Zuschauer konnten verschiedene Gymnastikübungen in der Gruppe und im Einzel bewundern, Tanzgestaltungen sowie Wettkampfübungen mit allen in der Sportgymnastik üblichen Handgeräten.

Wie jedes Jahr eröffneten die kleinsten Gymnastinnen des TV Traunstein, die »Wutzis« von Erika Vitzthum, mit einer Polonaise mit Tüchern die über zweistündige Veranstaltung. Im ersten Teil kam es zu 16 Aufführungen, wobei sich Gruppendarbietungen mit Einzelauftritten abwechselten.

Insgesamt kam dabei in neun Übungen der Reifen zum Einsatz, das wichtigste Gymnastikgerät im nächsten Jahr. So gab die junge Charlotte Belen eine Reifen-Kür zum besten und Johanna Giapoulis zeigte eine anmutige Band-Kür. Viel Applaus bekam die wettkampferprobte Lisa Tröger für eine Keulen-Übung und im Anschluss auch für eine Band-Kür. Florentina Selmani schließlich zeigte zur Musik von Hawai Five-O eine gelungene Reifen-Kür.

Die sechs jungen Damen der Gruppe 18+ zeigten nochmals ihre Aufführung, mit der sie den 3. Platz bei der Deutschen Meisterschaft erringen konnten, nämlich eine freie Tanzgestaltung. Die P-Gruppe bot eine fetzige Band- und Reifen-Vorführung dar, die Gruppe der zehn »Single Ladies« war ebenfalls mit einem Tanz erfolgreich und vor der Pause war die Jugend I des TVT mit einer Reifen-Keulen- Gruppe an der Reihe.

Der zweite Teil mit 15 Auftritten begann mit Sophie Weininger und einer Reifen-Kür. Eine fast fehlerfreie Darbietung gelang Leonie Geier mit einer schwungvollen Keulen-Kür, die sehr großen Beifall bekam.

Dann waren die »Ehemaligen« an der Reihe, vier Damen, die immer noch Spaß an der Gymnastik haben und jedes Jahr zur Weihnachtsfeier einen selbst gestalteten Auftritt auf die Matte bringen. Die Jugend I zeigte einen neuen Tanz und die Schülerinnen kamen in Harry-Potter-Kostümen auf die Bühne. Dann gab es noch einige Einzelauftritte von Hannah Fellner mit einer Band-Kür zu kubanischer Musik, sowie von Johanna Giapoulis, Viktoria Simon und Lisa Tröger, die allesamt dann wieder mit dem bestimmenden Gerät des Tages, dem Reifen, an der Reihe waren. Eine Übung mit der Keule durch Jenny Geier rundete die Einzeldarbietungen ab. Zum Abschluss gab es dann noch Tanzeinlagen der Jugend 1 und der Gruppe 18 +, die mit einer »out of space«-Nummer rhythmische Tanzbewegungen vollführte und auch weltraummäßig gekleidet war.

Jetzt näherte man sich dem stimmungsvollen Finale, bei dem sich an die 30 Mädchen bei gedämpftem Licht feenhaft mit Bändern und Seilen bewegten und somit für eine weihnachtliche Stimmung sorgten. Schließlich wurden noch weiße Luftballons auf die tanzende Gruppe heruntergeworfen.

Tosender Applaus nach der Vorstellung

Nach dem Ende der Vorstellung gab es nicht nur tosenden Applaus, sondern auch die traditionellen Weihnachtsgeschenke für die Mädchen und Präsente für die Trainerinnen Veronika Ausfelder, Florentina Selmani, Hannah Namberger, Rosanna Spieß, Lisa Tröger, Sandra Bachmayer, Caroline Haider, Leonie Geier, Simona Jobst, Amelie Weininger, Bettina Berner, Franziska Freutsmiedl, Daniela Schub, Johanna Giapoulis, Viktoria Simon, Anja Rettelbach und auch für die Haupttrainerin Erika Vitzthum.

Alles in allem war es wieder einmal ein von der Abteilung Rhythmische Sportgymnastik perfekt organisiertes Schauturnen mit vielen fleißigen Helfern, die alle zum Gelingen der Veranstaltung beigetragen hatten. sn

Mehr aus Traunstein
Mehr aus Traunstein