weather-image
14°

Zwei Siege zum Abschluss

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Stuttgarts Trainer Jos Luhukay freute sich über einen »positiven Abschluss« des Trainingslagers in Grassau. Kevin Großkreutz (hinten) brachte den VfB im Testspiel gegen Brünn am Samstag in Führung, am Ende gewann Stuttgart mit 4:0. (Foto: Wirth)

Mit zwei Siegen in zwei Testspielen hat der VfB Stuttgart sein Trainingslager in Grassau beendet. Am Freitagabend siegte der Zweitligist mit 1:0 gegen Spartak Moskau, am Samstag gab es einen 4:0-Erfolg gegen den FC Brünn. Stuttgarts Trainer Jos Luhukay zeigte sich zufrieden mit den Spielen: »Das war ein positiver Abschluss und zwei sehr gute Eindrücke«, erklärte er.


Alexandru Maxim hatte den VfB gegen Moskau kurz vor der Halbzeit durch einen Foulelfmeter in Führung gebracht – das Spiel wurde nach der Pause aber wegen eines Unwetters nicht mehr angepfiffen.

Anzeige

So stand erst am Samstag ein 90-minütiger Test für die Schwaben auf dem Programm. In der ausgeglichenen ersten Halbzeit brachte Kevin Großkreutz die Stuttgarter nach einem Freistoß in Führung (27. Minute). In der zweiten Hälfte legten Jan Ferdinand (72.), Marcin Kaminski (83.) und Berkay Özcan (85.) noch drei Tore nach.

»Die Mannschaft war sehr kaltschnäuzig. Ich bin sehr angetan«, lobte Jos Luhukay den Auftritt seines Teams. »Nach den negativen Erfahrungen in diesem Jahr gibt das den Jungs Selbstvertrauen.« Zudem habe Brünn den Spielern Zweikampfstärken und Aggressivität abverlangt. »Der letzte Pass und die letzte Flanke sind nicht immer angekommen, aber die Spieler werden ruhiger und erkennen Situationen schneller. Mit vier Toren war das ein guter Abschluss.«

Gestern reiste die Mannschaft zurück nach Stuttgart, bis Mittwoch bekommen die Spieler frei. »Dann starten wir mit der nötigen Frische in die sechste Vorbereitungswoche und arbeiten am nötigen Feinschliff«, betonte Jus Luhukay. In der kommenden Woche könnten auch noch Neuzugänge zur Mannschaft stoßen. »Da kann noch viel passieren«, erklärte Stuttgarts Trainer. »Der Kader hat noch nicht die Qualität, die wir uns vorstellen.«

Für den Zweitliga-Auftakt am 8. August gegen St. Pauli hat Jos Luhukay aber trotzdem bereits eine Startaufstellung mit Spielern im Hinterkopf, die sich auch in Grassau für einen Einsatz empfohlen haben. »Das Gefühl nach dem Trainingslager ist sehr positiv, auch bei der Mannschaft«, sagte der 53-Jährige. »Wir sind froh, dass wir hier so fantastische Rahmenbedingungen hatten.« jom