weather-image
29°

Zwei Medaillen für heimische Judoka

5.0
5.0
Bildtext einblenden
Sie hatten gut lachen: Elisabeth Speckbacher (links/FC Kirchweidach)) und die Teisendorferin Veronika Engwerth holten Podestplätze bei den Süddeutschen Titelkämpfen. (Foto: Speckbacher)

Für die männlichen Aktiven aus der Region gab es bei der Süddeutschen Meisterschaft der U-21-Judoka zuletzt keine Erfolgsmeldung. Anders die beiden weiblichen Teilnehmerinnen Elisabeth Speckbacher und Veronika Engwerth. Beide holten sich Medaillen und sicherten sich die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft, die Mitte März in Frankfurt/ Oder stattfindet.


Speckbacher, die für den FC Kirchweidach startet, erreichte in der Gewichtsklasse 52 kg bei elf Teilnehmerinnen einen zweiten Platz. Nach ihrem ersten Mattenauftritt, der mit einem Sieg über Lucy Kallenbach (JC Heubach) endete, siegte sie auch gegen Margarita Diede (JSC Heidelberg) und stand damit im Finale. Dort unterlag sie der Meisterin Catrin Schopper vom JT Steinheim mit einem Festhalter. Für Speckbacher, die unter anderem auch Bundesliga erfahrene Judoka wie Pia Brenneisen (Post-SV Bamberg) hinter sich ließ, bedeutet die Silbermedaille ein großer Erfolg und eine Bestätigung ihrer ausgezeichneten Leistungen auf bayerischer Ebene.

Anzeige

Dem stand die Teisendorferin Engwerth, die sich mit Speckbacher in gemeinsamen Trainingseinheiten in Kirchweidach, Tittmoning und Teisendorf gewissenhaft auf die diesjährige Meisterschaftssaison vorbereitet hat, nur wenig nach: In der mit neun Teilnehmerinnen gut besetzten Gewichtsklasse 78 kg holte sie Bronze. Dabei erwischte sie gleich zum Auftakt ein ganz schweres Los, als sie gegen die spätere Süddeutsche Meisterin Laura Donath (JC Grenzach-Wyhlen) antreten musste und verlor.

In der Hoffnungsrunde setzte sie sich gegen Lara Wischrath (TV Elsenfeld) durch, dann holte sie sich den Sieg gegen Angela Hannak (JC Heubach), die gemäß des neuen Regelwerks nach einem unerlaubten Beinfassen disqualifiziert wurde – somit war Bronze für die Teisendorferin perfekt. awi