weather-image
26°

Zwei Heimsiege für Denise Strasser

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Sie holte sich den Titel im Einzel und mit der Mannschaft: Denise Strasser vom gastgebenden PSC Ising. (Fotos: weissmueller-fotografie.de)

Zu einer gelungenen Veranstaltung wurden auf Gut Ising die Chiemgaumeisterschaften 2015 im Spring-, Dressur- und Vielseitigkeitsreiten. Im Vielseitigkeitsreiten wurden zusätzlich auch Medaillen für die Oberbayerische Mannschaftsmeisterschaft und Siegerschleifen für Teilwettbewerbe des Grenzlandcups und der Oberbayerischen Juniorenmeisterschaft vergeben. Erstmals im Programm waren auch Prüfungen der Working Equitation, welche großes Interesse fanden.


Gutes Wetter, ein großzügiger Zeitplan und hervorragende Bedingungen halfen mit, das Riesenprogramm in entspannter Atmosphäre mit insgesamt 18 Wettbewerben zu bewältigen. Denn immerhin gab es rund 900 Starts. Die vorwiegend mit Amateurstatus gestarteten Teilnehmer zeigten eindrucksvoll ihr Können und boten durchwegs gute Leistungen und spannende Ritte.

Anzeige

Und für die Gastgeber verliefen die Meisterschaften durchaus erfolgreich: Denn die Isinger Mannschaft mit Denise und Alexandra Strasser sowie Sebastian Scheck und Julia Dacher holte sich den Titel im Springen. Im Einzel setzte sich auf der großen Tour im Springen die Isingerin Denise Strasser ebenfalls an die Spitze.

In der Dressur gab es für die Isingerinnen mit ihrer »Zweiten« Mannschaft den zweiten Platz. Der Sieg ging hier an den PSV Altötting mit Julia Markl. Simone Schneider, Anna Herzog und Monika Spörk. Dafür setzte sich die Isingerin Johanna Mairinger in der Dressur der kleinen Tour durch. In der großen Tour holte sich Hildegard Ehgartner vom RFV Altötting/Mühldorf den Titel.

Ein bekannter Name stand an der Spitze der Working Equitation der Erwachsenen: Hier gewann die international erfolgreiche Katrin Frankenberger (WED). Bei der Jugend lag in dieser Disziplin übrigens Elisabeth Aiblinger (WED) vorn.

Insgesamt habe es sehr viele positive Reaktionen von den Reitern und Besuchern gegeben, »aber besonders die Geländestrecke hat viele begeistert«, berichtet Wolfgang Schumann, 2. Vorstand des ausrichtenden Pferde-Sport-Clubs Ising. Und auch bei den Zuschauern kam das Turnier gut an: Grob geschätzt insgesamt 3000 Besucher waren an den drei Turniertagen auf dem Gelände.

Nun stehen im Juli (Amateur-Cup vom 10. bis 12. Juli) und August (Chiemsee-Cup vom 21. bis 23. und vom 28. bis 30. August) auf Gut Ising zunächst einmal die Polo-Veranstaltungen auf dem Programm.

Im September folgt das Chiemsee-Pferdefestival: Vom 3. bis 6. September wird das Springreitturnier ausgetragen. Vom 8. bis 13. September folgt im Rahmen des Festivals ein kombiniertes Spring- und Dressurturnier. who