weather-image

Zwei Chiemgauer erfolgreich

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Roland Göschl (links) und Sepp Hauser mit ihren Medaillen nach der Siegerehrung in der Nordischen Kombination.

Mit einer Gold- und einer Bronzemedaille kehrten die beiden Teilnehmer aus dem Chiemgau von der Senioren-Weltmeisterschaft im Skispringen und in der Nordischen Kombination in Planica in (Slowenien) zurück. Am Start waren 137 Skispringer aus 14 Nationen.


Sepp Hauser vom WSV Reit im Winkl wurde in der Altersklasse 65 bis 69 Jahre Weltmeister in der Nordischen Kombination. Er war als Dritter nach dem Springen an den Start des Kombinationslanglaufs gegangen und überholte dann die vor ihm liegenden Teuvo Kärkkäinen aus Finnland und Aleksandr Pochomov aus Russland.

Anzeige

In der Klasse 40 bis 44 Jahre wurde Roland Göschl vom SC Traunstein Dritter in der Nordischen Kombination hinter den beiden Deutschen Markus Dürheimer und Andreas Teubner und sicherte sich somit die Bronzemedaille. Im Spezialspringen auf der 30-Meter-Schanze errangen Hauser und Göschl in ihrer jeweiligen Altersklasse den vierten Platz. Und beim Springen auf der 60-Meter-Schanze kam Roland Göschl in der Klasse 40 bis 44 Jahre auf den siebten Platz. Diese Erfolge sind umso bemerkenswerter durch die Tatsache, dass Sepp Hauser bis kurz vor dieser Senioren-Weltmeisterschaft seit der WM 2009 in Ruhpolding und Roland Göschl seit der von 2013 in Tschaikowsky in (Russland) keinen Sprung mehr absolviert hatten. sh

- Anzeige -