weather-image
18°

Zuversichtlich in die Frühjahrsrunde

1.4
1.4
Bildtext einblenden
Tobias Sandner (rechts) wechselt im Winter vom SV Erlbach zum SB Chiemgau Traunstein. Spielertrainer Yunus Karayün begrüßte den neuen Defensivmann.

Der SB Chiemgau Traunstein hat vor dem Ende der Wechselfrist im Amateurbereich – hier war laut Rainer Hörgl der 31. Dezember der Stichtag – personell nichts mehr gemacht. »Wir sind zufrieden mit den Neuzugängen, die wir haben«, betonte der SBC-Abteilungsleiter.


Der neue Co-Trainer Özgür Kart (SV Kirchanschöring), Stürmer Goran Divkovic (SV Schonstett) und Abwehrspieler Tobias Sandner (SV Erlbach) sollen ab sofort mithelfen, dass der Fußball-Landesligist den freien Fall in die Bezirksliga stoppen kann. Aktuell steht der Absteiger ja auf dem 15. Tabellenplatz und damit auf dem ersten der vier Abstiegsrelegationsplätze. Allerdings beträgt der Abstand zum rettenden Ufer nur einen Zähler und die Formkurve zeigte in den letzten Spielen klar nach oben. »Ich bin, was die Frühjahrsrunde betrifft, sehr zuversichtlich«, hob Hörgl deshalb auch hervor. Die Mannschaft sei näher zusammengerückt, unterstrich er.

Anzeige

Auch die drei Kanadier Noah Hrdlicka, Koby Greaves und Ethan Monaghan werden noch im Januar wieder nach Traunstein zurückkehren und sind bis zum Saisonende bei der Mannschaft, versicherte der Abteilungsleiter. »Die drei sind hoch motiviert. Wir hoffen, dass bei ihnen eine Steigerung kommt.« Hörgl zeigte sich zudem zuversichtlich, dass die jungen Spieler aus den eigenen Reihen, die teilweise im Herbst ins kalte Wasser geworfen wurden, auch einen Schritt nach vorne gemacht haben.

Die Frühjahrsrunde wird der SBC aber ohne Moritz Seban in Angriff nehmen. Der Offensivmann verlässt die Traunsteiner nach einem halben Jahr bereits wieder. Seban, der in der Herbstrunde auf 13 Einsätze (zwei Tore) kam, wollte künftig mehr Einsatzzeiten haben. Diese Perspektive konnte der SB Chiemgau dem 20-Jährigen, der in Kufstein studiert, aber nicht geben, deshalb löste man den Vertrag nun im beiderseitigen Einvernehmen auf.

Trainingsstart für die Landesliga-Fußballer ist am Montag, 21. Januar. Bis zum ersten Punktspiel am Samstag, 2. März, 15 Uhr, gegen den TSV Kastl hat der SB Chiemgau auch einige Heim-Testspiele auf dem Plan – allesamt übrigens gegen Bezirksligisten: Der ESV Freilassing kommt am Samstag, 9. Februar, 14 Uhr, nach Traunstein. Weiter geht es am Samstag, 16. Februar, 14 Uhr, gegen den SV Saaldorf und am Samstag, 23. Februar, 14 Uhr, geht es noch gegen den TSV Bad Endorf. SB