weather-image
26°

Zurück in die Erfolgsspur?

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Stephanie Mühlthaler von der SG Fridolfing/Laufen/Leobendorf (rechts, hier im Duell mit Tanja Leipold vom TV Altötting) möchte am Wochenende mit ihrem Team beim Auswärtsspiel in Schechen punkten. (Foto: Zucker)

Vier Spieltage stehen in der Fußball-Bayernliga der Frauen noch aus. Für Saaldorf geht's dabei dreimal noch daheim und einmal auswärts ran. Nach zuletzt zwei Siegen am Stück (1:0 beim 1. FFC Hof und 9:1 gegen den ETSV Würzburg II) kann der Tabellenvierte den Saisonendspurt ganz beruhigt angehen, denn mit dem Abstieg sollte der SVS nichts mehr zu tun haben. Die Aufgabe am Samstag (15 Uhr) ist allerdings schwer, denn der Rangdritte FC Stern München ist zu Gast.


Die DJK Otting ist am Wochenende spielfrei

In der Bezirksoberliga eilt die DJK Otting weiter von Erfolg zu Erfolg – der Lohn: Der Tabellenvierte ist seit zehn Spielen ungeschlagen. Am kommenden Wochenende ist die Truppe von Karin Meier jetzt erst einmal spielfrei. »Also nochmals Zeit zum Durchschnaufen für uns, bevor es in den unverständlich zähen Saisonendspurt geht«, sagt Ottings Sprecherin Micha Kurz. Sie meint damit, dass sich die letzten vier Spieltage über fünf Wochen ziehen, weil über Pfingsten bei den Frauen teilweise wieder einmal zwei Wochen pausiert wird.

Anzeige

Für die DJK Traunstein steht am Samstag um 16 Uhr das Heimspiel gegen den FC Moosburg an. Der Aufsteiger, der seit vier Spielen auf einen Sieg wartet, möchte gegen den Tabellenvorletzten unbedingt wieder punkten.

Nach dem ersten Sieg der Saison (3:0 gegen den FC Moos-Eittingermoos) ist beim Schlusslicht SV Waldhausen fünf Spieltage vor Schluss ein wenig die Hoffnung auf den Klassenerhalt in der Bezirksliga zurückgekehrt, allerdings beträgt der Rückstand aufs rettende Ufer – das nimmt aktuell die SG Lengdorf/Hörgersdorf ein – noch sechs Punkte. Sollte die Truppe von Trainer Georg Hundseder am Sonntag um 14 Uhr beim Rangfünften SV Dornach aber erneut punkten können, könnte es im Endspurt nochmals spannend werden. Abzuwarten bleibt auch, wie der SVW die Englische Woche wegsteckt.

Für die SG Fridolfing/Laufen/Leobendorf steht am Samstag um 16 Uhr die Auswärtsfahrt zum SV Schechen an. Der Aufsteiger steht auf Platz sieben im gesicherten Mittelfeld und kann daher beim Rangvierten Schechen ohne großen Druck befreit aufspielen. Auch für den SV Saaldorf II ist die Saison bereits gelaufen. Für den Rangsechsten kann nach unten ebenfalls nichts mehr anbrennen, aber auch nach ganz oben ist nichts mehr möglich. Die Bayernliga-Reserve empfängt am Samstag (17 Uhr) den FC Moos-Eittingermoos.

Der TV Altötting bekommt es am Sonntag um 11 Uhr auswärts mit dem TSV St. Wolfgang zu tun. Der Rangdritte verspielte die vergangenen Wochen seine gute Ausgangsposition im Meisterschaftskampf. Nur mit einem Sieg beim Vorletzten hat der TVA noch theoretische Chancen. Allerdings ist es kaum vorstellbar, dass sich Spitzenreiter FC Stern München II im Endspurt die Butter noch vom Brot nehmen lässt.

Der DJK Nußdorf steht ein Spitzenspiel bevor

Nach zwei Niederlagen hintereinander hofft die DJK Nußdorf in der Kreisliga III beim Auswärtsspiel am Samstag (17.15 Uhr) beim TV Burghausen wieder punkten zu können. Und es ist das Spitzenspiel des Spieltags, denn der TV Burghausen ist Tabellendritter und liegt bei drei ausgetragenen Spielen weniger auf dem Konto fünf Punkte hinter der Zweitplatzierten DJK zurück. Der FC Hammerau muss ebenfalls reisen und tritt am Sonntag um 15 Uhr beim TuS Bad Aibling II an.

In der Kreisklasse III wird der Spieltag am Freitag um 19.30 Uhr mit der Partie der SG Feldkirchen gegen die SG Oberteisendorf/Petting/Weildorf eröffnet. Der SV Neukirchen ist dann am Samstag um 18 Uhr auswärts bei der SG Hohenthann-Beyharting gefordert. Der Sieger dieses Kellerduells macht einen großen Sprung Richtung Klassenerhalt.

Für den Rangvierten TSV Altenmarkt geht es am Sonntag um 10 Uhr im Spitzenspiel beim Tabellendritten SG FFC Bad Aibling/Kolbermoor um Punkte. Schlusslicht TSV Chieming ist spielfrei und kann nochmals Kräfte für den Schlussspurt bündeln. SB