weather-image
17°

Zum Abschied Wegbegleiter geehrt

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Sie freuten sich über ihre Auszeichnungen: Helmut Weinbuch (ganz links, Goldene Ehrennadel) sowie die Empfänger der Silbernen Ehrennadel (von links): Bernhard Kübler, Maria Reiser, Udo Dreher, Ingrid Fendt und Mathias Mayer. (Foto: Mergenthal)

Zahlreiche Wegbegleiter beim Engagement für den Skisport ehrte der scheidende Vorsitzende des Skiverbands Chiemgau (SVC), Peter Hüttinger, in der letzten von ihm eröffneten Versammlung.


Die höchste Ehrung, die »Goldene Ehrennadel« für außergewöhnliche Verdienste um den Skisport, steckte Hüttinger dem Bischofswieser Helmut Weinbuch an. Er würdigte damit den Einsatz des ehemaligen DSV-Generalsekretärs und des ehemaligen Präsidenten des von ihm initiierten Fördervereins Talentzentrum Berchtesgaden. In elf Jahren habe Weinbuch beinahe eine Million Euro für den Förderverein gesammelt, hob Hüttinger hervor. Zudem nehme Weinbuch selbst als Prüfer zahlreiche Sportabzeichen ab.

Anzeige

Bewegt bedankte sich der Geehrte und richtete einen eindringlichen Appell an die Versammlung: »Wir haben immer weniger Leute, die Zeit haben für die Kinder. Das Einzige, was wir ihnen schenken können, ist Zeit.«

Die »Silberne Ehrennadel« für außerordentliche Verdienste um den Skilauf erhielten Udo Dreher und Mathias Mayer (beide SC Alzing), der 1963 Kassier, 1983 Zweiter Vorsitzender und dann 21 Jahre lang Erster Vorsitzender wurde.

Silber gab es auch für Bernhard Kübler vom SC Hammer, seit elf Jahren Erster Vorsitzender, seit 2004 26 Mal als Kampfrichter im Einsatz, mit etwa 100 Wettkämpfen in zehn Jahren, und Maria Reiser vom SC Schellenberg, die dort über 20 Jahre lang Trainerin und Sportwartin Alpin ist sowie viele Wettkämpfe leitet. Die selbe Auszeichnung erhielten ferner Ingrid Fendt aus Traunwalchen, die beim SVC seit elf Jahren das Referat Skitourenwesen leitet, und Hermann Weinbuch aus Bischofswiesen, Bundestrainer der nordischen Kombination.

Mit dem Ehrenbrief des Gaus wurden weitere besondere Verdienste um den Skisport anerkannt. Diesen erhielten Wolfgang Öttl, seit elf Jahren Trainer nordisch, Paul Fürstbacher (beide SC Alzing) für 23 Jahre als Sportwart für Kinder und Jugend sowie Langlauf, Josef Rieder vom SC Inzell für 20 Jahre Abteilungsleiter Ski und Rudi Hinterseer (SVC-Sportwart Alpin und jetzt zusätzlich stellvertretender Vorsitzender).

Außerdem überreichte Hüttinger den Ehrenbrief an Hans Rambold, im Gau und im BSV unermüdlich für den Biathlonsport aktiv, Christian Scholz, Sportkoordinator der CJD-Christophorusschulen Berchtesgaden, Verbandsarzt Dr. Rüttger Clasen, Bundestrainer und Sportwart Snowboard Andreas Scheid, SVC-Schatzmeisterin Marion Zeus, Richard Holzner (Lehrwart Alpin), Dagmar Bohn (Referat Wettkampfsport Alpin) und Reinhold Rammesberger (Lehrwart Nordisch). Sein Vorstandsteam überraschte Peter Hüttinger mit einem Essensgutschein und seine Frau Gertrud sowie seine Tochter mit Blumen. Vm