weather-image
23°
Berglauf findet am Pfingstsonntag statt – Start ist um 10 Uhr am Hallenbad

Zum 20. Mal geht's den Hochgern rauf

Der internationale Hochgern-Berglauf startet am Pfingstsonntag bereits zum 20. Mal. Der Startschuss am Unterwössner Hallenbad fällt um 10 Uhr.

Der internationale Hochgern-Berglauf feiert in diesem Jahr Jubiläum: Bereits zum 20. Mal fällt am Pfingstsonntag der Startschuss für diesen Lauf. (Foto: Flug)

Der Berglauf ist ein beim DLV gemeldeter, allgemeiner Berglauf für Teilnehmer ab 15 Jahren. Gestartet wird in Altersklassen und mit einer Vereinswertung.

Anzeige

Auf 556 Metern beginnt die 7,5 Kilometer lange Laufstrecke. Sie weist eine konstante Steigung von durchschnittlich 12 Prozent und maximal 18 Prozent auf. Das Ziel liegt am Hochgernhaus auf 1461 m. Es sind also insgesamt 905 Höhenmeter zu überwinden. Auf der Agergschwendt-Alm ist nach vier Laufkilometern eine Versorgungsstation eingerichtet. Am Ziel gibt es Wasser, Tee und Obst. Die Streckenrekorde liegen bei den Männern bei 38:03 Minuten und bei den Frauen bei 45:58 Minuten.

Die Startnummernausgabe erfolgt am Wettkampftag bei der Anmeldung. Diese hat von 8 bis 9.30 Uhr im Unterwössner Rathaus geöffnet. Dort kann man sich für den Lauf auch bis 30 Minuten vor dem Start nachmelden. Weil das Unterwössner Hallenbad derzeit umgebaut wird, stehen die dortigen Umkleideräume dieses Jahr nicht zur Verfügung.

Die Siegerehrung des Wettbewerbs schließt sich um 13 Uhr am Hochgernhaus an. Die begehrte Trophäe ist der Adler. Auf dem werden die beiden Schnellsten der Damen- und Herrenwertung verewigt. Auf seinem festen Platz im Hochgernhaus weist der Adler die Sieger über das Jahr aus. Der Veranstalter SV Unterwössen freut sich darüber, den Bürgermeister der Gemeinde Unterwössen, Ludwig Entfellner, als Schirmherrn der Veranstaltung gewonnen zu haben. Weitere Informationen zur Veranstaltung gibt es unter www.hochgernlauf.de im Internet. lukk