weather-image
12°

Zu viele individuelle Fehler

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Hier zieht Ruhpoldings Manuel Mayer ab, doch auch sein Schuss – den Felix Bischoff nicht abwehren konnte – landete nicht im Gästetor. (Foto: Wirth)

Der SV Ruhpolding unterlag den Gästen aus Surheim im Spiel der Fußball-Kreisklasse IV deutlich mit 0:4 und konnte so im dritten Spiel in Folge nicht punkten. Beide Mannschaften begannen bei den enormen Temperaturen verhalten. Erst in der 12. Spielminute kamen die Gäste zur ersten Möglichkeit, doch Sebastian Huber verfehlte knapp das Tor. Auch die Hausherren kamen zu ihrer ersten Möglichkeit, doch auch Manuel Mayer verfehlte das Gehäuse (15.).


In der 19. Spielminute konnte die Ruhpoldinger Abwehrreihe den Angriff über die rechte Seite nicht aufhalten. Michael Eglseder wurde mit einer flachen Hereingabe bedient und ließ mit einem sehenswerten Drehschuss SVR-Torhüter Tobias Freimoser keine Abwehrchance - 0:1.

Anzeige

In der Folge hatten die Gäste etwas mehr vom Spiel, trotzdem waren es die Hausherren, die in nächste große Chance verbuchten, doch Xaver Utzinger verpasste nach einer Ecke ganz knapp (29.). Insgesamt war es eine Begegnung mit wenig Tempo und wenig sehenswerten Torraumszenen. Kurz vor der Pause entschärfte Tobias Freimoser mit einer guten Parade eine gefährliche Szene nach einem Eckstoß, sodass es mit dem 0:1-Rückstand für den SV Ruhpolding in die Kabine ging.

Es hatten noch gar nicht alle Zuschauer ihre Plätze wieder eingenommen, schon klingelte es im Ruhpoldinger Kasten. Nach einem katastrophalen Fehlpass im Aufbauspiel nutzten die Angreifer des BSC die gebotene Chance eiskalt und spielten den Angriff clever zu Ende – Christian Kreuzeder vollendete zum 0:2.

Nach dem Gegentor versuchten die Hausherren, sich in die Partie zurückzukämpfen. Jonas Neuhofer vergab seine Schusschance nach einem Eckball (52.) und scheiterte wie Elvis Aydin mit seinem Fernschuss (60.) am souveränen Gästetorhüter Gerald Öllerer. In der 65. Spielminute kam es bereits zur Vorentscheidung der Partie. Sebastian Häusl verwandelte den fälligen Elfmeter nach klarem Foulspiel im Strafraum zum 0:3.

Der SVR machte sich das Leben durch zu viele individuelle Fehler selbst schwer und musste dadurch bei heißen Temperaturen enorm viel hinterherlaufen. In der 80. Spielminute erhöhten die Gäste nach einem schön zu Ende gespielten Konter sogar noch auf 0:4 - Torschütze war Robert Stallmayer. Zum Ende der Partie konnten sich die Ruhpoldinger noch bei ihrem Schlussmann Tobias Freimoser bedanken, der mit mehreren guten Paraden ein noch höheres Ergebnis verhinderte. Zu allem Überfluss verschoss Elvis Aydin in der 82. Spielminute auch noch einen Strafstoß. Das passte zu diesem missglückten Nachmittag der Hausherren, an dem einfach nichts zusammenlief.

Das Team von Markus Burgstaller musste feststellen, dass zu viele individuelle Fehler in der höheren Spielklasse knallhart bestraft werden. Diese zu hohe Fehlerquote muss abgestellt werden, um in den nächsten Spielen wieder punkten zu können. Ebenso hofft das Trainerteam auf die Rückkehr des verletzten Kapitäns Christian Kecht. TP

Mehr aus Traunstein
Mehr aus Traunstein
Einstellungen