weather-image
10°

Zahlreiche Arbeitseinsätze an den Schanzen des Vereins

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Ehrenpräsident Walter Vogel (von links) verlieh die Ehrenmitgliedschaft an Sylvia Schärer, die Ehrennadel in Gold mit Brillanten an Karl-Heinz Schlechter und die Ehrennadel in Gold an Andi Schmuck, Sebastian Schwarz und Bernd Raubinger. (Foto: Hauser)

Viele ehrenamtliche Stunden leisteten die Mitglieder des Wintersportvereins Reit im Winkl im abgelaufenen Vereinsjahr. Dies wurde bei den Berichten in der Jahreshauptversammlung im Festsaal herausgehoben, in der die Sportwarte auch von schönen Erfolgen der Aktiven berichten konnten. Bei den Neuwahlen wurden die drei Vorstände in ihren Ämtern bestätigt.


Bereits zum 16. Mal habe die internationale Kindervierschanzentournee auf den kleinen Mattenschanzen am Gut Steinbach stattgefunden, berichtete die Vorsitzende Sylvia Schärer. Die Teilnahme von 138 Kindern sei wieder eine Steigerung gegenüber dem Vorjahr gewesen. Auch heuer werde am 12. September dieser Wettbewerb ausgetragen. Zwei gelungene Veranstaltungen seien auch wieder der Skibasar und die Weihnachtsfeier gewesen.

Anzeige

Stolz könne der Verein darauf sein, dass mit großem Arbeitsaufwand das einzige Skispringen auf einer 90-Meter-Schanze im gesamten Chiemgau im vergangenen Winter durchgeführt werden konnte. Die Vorsitzende wies auf die zahlreichen Arbeitseinsätze an den Schanzen hin, die bereits im Sommer mit Mähen, Ausschneiden und Reparaturarbeiten beginnen und im Winter weitergehen mit dem Präparieren für Training und Wettkämpfe. Übers Jahr kämen dabei schon über tausend ehrenamtliche Stunden zusammen.

Weiter habe der WSV zum erfolgreichen Durchführen von Veranstaltungen wie den Niederländischen Meisterschaften im Langlauf, der alpinen Schulskiwoche, der Langlaufwoche der Volksschule, der Faschingsbar und der Chiemgau-Team-Trophy im Langlauf beigetragen. Erfolgreich seien auch die Clubmeisterschaften Langlauf und Alpin verlaufen, wobei besonders beim Riesenslalom die Beteiligung (60 Sportler) erfreulich gewesen sei.

Von zahlreichen beachtlichen Erfolgen der Aktiven berichteten die Sportwarte. Das umfangreiche Training der Alpinen habe im vergangenen Jahr 25 - 30 Gletschertage beinhaltet, wie Andi Schmuck ausführte. Veit Schmuck errang unter anderem bei der deutschen Jugendmeisterschaft einen dritten Platz im Super-G. Im Winter seien am Benzeck einige Rennen durchgeführt worden. Hier lobte er besonders die Liftbetreiber-Familie Diesl für die tatkräftige Unterstützung. Auch die Sportwarte Sebastian Schwarz (Skispringen/Nordische Kombination) und Falk Göpfert (Langlauf) sprachen von einer aufwendigen Trainingsarbeit und den damit verbundenen Erfolgen.

So belegte Biathlet Johannes Kühn einen zehnten Platz in einem Weltcuprennen, und im IBU-Cup gewann er zwei Rennen und wurde in der Gesamtwertung Dritter. Im Skispringen errang Sebastian Schwarz junior neben zahlreichen anderen Erfolgen mehrere zweite Plätze bei der internationalen Kindervierschanzentournee.

Dass der 670 Mitglieder zählende Verein auf einer gesunden finanziellen Basis steht, konnte Schatzmeisterin Steffi Ritzer berichten. Ehrenpräsident Walter Vogel nahm die Ehrung von besonders verdienten Vereinsmitgliedern vor, wobei er Sylvia Schärer zum Ehrenmitglied ernannte. Die Ehrennadel in Gold mit Brillanten erhielt Karl-Heinz Schlechter und die Ehrennadel in Gold Sebastian Schwarz, Bernd Raubinger und Andi Schmuck.

Die Neuwahlen brachten folgendes Ergebnis: Vorstände Sylvia Schärer, Bernd Raubinger und Sebastian Schwarz, Schatzmeisterin Claudia Aberger, Stellvertreterin Anna Speicher, Sportwart Alpin Andi Schmuck, Sportwart Skispringen/Nordische Kombination Marius Höger, Kampfrichterobmann Karl-Heinz Schlechter, Beisitzer Maxi Hamberger, Biggi Baumegger, Silvia Schmuck, Falk Göpfert und Anderl Durchner. sh