weather-image
14°

»Wollen nicht wieder Anschluss verlieren«

2.7
2.7
Bildtext einblenden
Auch auf seine Treffsicherheit hofft der TSV Bergen in der Frühjahrsrunde: Christoph Laskewitz (links), hier im Zweikampf mit dem Schlechinger Michael Steiner. (Foto: Wirth)

Sie wollen die gute Hinserie bestätigen: Die Fußballer des TSV Bergen sind hoch motiviert in die Vorbereitung auf die Rückrunde gestartet. Die Ausgangslage ist jedenfalls vielversprechend: Der TSV schloss die Vorrunde in der A-Klasse Gruppe VI auf dem zweiten Tabellenplatz ab, der zur Aufstiegsrelegation berechtigt. Der Abstand auf Spitzenreiter SC Vachendorf beträgt fünf Punkte.


Das bislang Erreichte sei als überaus positiv zu bewerten, konstatiert Hubert Kraus, vor allem mit dieser jungen Mannschaft. Der Abteilungsleiter des TSV Bergen zeigt sich im Gespräch mit dem Traunsteiner Tagblatt also mit dem bisherigen Abschneiden äußerst zufrieden: »Unser Ziel war, sich auf den Plätzen eins bis fünf festzubeißen. Vachendorf spielt derzeit in einer anderen Liga, mit den anderen Mannschaften sind wir absolut auf Augenhöhe.« Als Grund für die erfreuliche Tendenz stellt er vor allem die mannschaftliche Geschlossenheit heraus: »Wir ziehen alle an einem Strang.«

Anzeige

Das Konzept, verstärkt auf die Jugend zu setzen, sei voll aufgegangen, freut sich Kraus. Dabei hebt er besonders Trainer Manfred Mühlberger hervor, der die erste Mannschaft in der Rückrunde der letzten Spielzeit übernahm. »Wir sind auf einem guten Weg und werden diesen weiter verfolgen. Die Früchte, die diese Arbeit trägt, sollen in den nächsten Jahren den Aufstieg bringen.«

Doch auch diese Saison soll ein zufriedenstellendes Endresultat erzielt werden. Dafür bereiten sich die Bergener schon fleißig vor. Aufgrund der Witterungsbedingungen war an regelmäßiges Training auf dem Fußballplatz aber bisher nicht zu denken. Die Mannschaft absolvierte deshalb bislang vor allem Lauf- und Halleneinheiten. Das erste Testspiel fand jedoch bereits statt. Bergen gewann auf dem Kunstrasenplatz in Traunreut mit 5:4 gegen die SpVgg Pittenhart (A-Klasse). Das nächste Testspiel ist am kommenden Sonntag um 20 Uhr ebenfalls auf dem Kunstrasen in Traunreut gegen den Kreisklassisten TSV Waging II. Höhepunkt der Vorbereitung wird das Trainingslager in Jesolo vom 27. Februar bis zum 1. März, in dem die Weichenstellung für eine gelungene Rückrunde erfolgen soll. Anschließend kommt es am 8. März zur Generalprobe gegen den SV Prutting (A-Klasse).

Im Kader der beiden Seniorenmannschaften – die »Zweite« beendete die Hinrunde in der C-Klasse Gruppe II auf Platz drei – wurden keinerlei Veränderungen vorgenommen. Stürmer Robert Heigermoser, der wegen einer hartnäckigen Verletzung schon den Großteil der Hinrunde pausieren musste, soll im Laufe der Rückrunde wieder ins Mannschaftstraining einsteigen. Bislang sind Maximilian Schustek (8 Tore) und Christoph Laskewitz (5) die erfolgreichsten TSV-Torschützen in dieser Saison.

Als Ziel für die Rückrunde gibt Kraus vor allem einen soliden Start aus: »Der Start soll – im Gegensatz zu den letzten Jahren – positiv gestaltet werden. Wir wollen nicht gleich wieder den Anschluss verlieren, deswegen ist der Auftakt gegen Kammer gleich ein wichtiges Spiel.« Für die richtungsweisende Begegnung am 15. März um 15 Uhr prognostiziert Kraus einen »heißen Kampf«, da beide Mannschaften mit höchster Motivation zu Werke gehen werden. mf