weather-image

»Wollen ebenbürtig sein«

5.0
5.0
Bildtext einblenden
SVK-Motor Toni Peter freut sich heute Abend auf den Vergleich gegen den TSV Buchbach. (Foto: Butzhammer)

Der Testspielreigen geht weiter: Die Bayernliga-Fußballer des SV Kirchanschöring treffen am heutigen Freitag um 18 Uhr im nächsten Geisterspiel – Zuschauer sind weiter nicht zugelassen – auf den Regionalligisten TSV Buchbach. Beide Vereine begegnen sich seit Jahren immer wieder. Zuletzt gewann der TSV vor einem Jahr den vom SVK organisierten Siloking-Cup.


Etwas Unruhe löste im Kirchanschöringer Lager eine Information des Bayerischen Fußballverbands (BFV) aus: Beim BFV kann man sich nun wohl doch eine Saison-Fortsetzung ohne Zuschauer in Teilen vorstellen und sogar ein Passus in den BFV-Statuten über einen Saison-Abbruch soll beim Verband die Runde machen. Die Corona-Auswirkungen bestimmen somit auch beim SVK weiter die Regeln.

Anzeige

SVK-Coach Seppi Weiß äußerte sich zurückhaltend: Ob die Saison wirklich im September fortgesetzt werden kann, »ist schwierig zu sagen«. Wenn aber in ganz Bayern »tausende Fußballer aufeinandertreffen«, wäre klar, dass es den einen oder anderen erwischen könne. Wenn es einen positiven Fall in einer Mannschaft gäbe, »musst du zwei Wochen Pause machen«. Es könne also durchaus sein, dass der Re-Start im September dann nicht wie gewünscht erfolgen könne. Gerade weil die Infektionszahlen wieder steigen, »hoffen wir, dass nichts passiert«.

Bei den Gästen hat sich in der langen Pause das Personalkarussell heftig gedreht. Die ersten beiden Testspiele fanden jeweils gegen österreichische Nachbarn statt: Beim SV Grödig gewann der TSV mit 3:2, bei Union Gurten in Oberösterreich gab es eine 1:2-Niederlage.

Für SVK-Motor Toni Peter hat die Woche nach dem Eggenfelden-Spiel (6:1) »super angefangen« – nämlich »mit einem freien Wochenende«. Das habe allen Spielern gut getan, nach den anstrengenden Einheiten bei großer Hitze, betonte er. Die Stimmung in der Mannschaft sei hervorragend. »Das merken wir jeden Tag im Training«, sagte er. Die neuen Spieler hätten sich super integriert, da wären der Abteilungsleitung absolute Glücksgriffe gelungen.

In der Dienstagseinheit gab es ein Trainingsspiel. »Da war viel Zug drin«, berichtete Peter, »ohne, dass die Coaches dazu motivieren hätten müssen. Ohne Larifari – jeder war da mit Vollgas dabei«.

Für den heutigen Test gegen Buchbach ist Toni Peter ebenfalls optimistisch: »Wir sind heiß und freuen uns alle auf dieses Spiel.« Er erwartet von Buchbach ein hohes Tempo. »Wir wollen wieder einen Fight bieten und gut mitspielen, ebenbürtig sein«, gab er die Marschrichtung vor.

Der Gastgarten auf dem SVK-Gelände ist gegen Buchbach übrigens geöffnet. Am Sonntag findet zudem im Vereinsheim des SVK ein Sportlerstammtisch statt. Da die Teilnehmerzahl dabei begrenzt ist, wird um Anmeldung bei SVK-Boss Rudi Gaugler bis zum morgigen Samstag, 18 Uhr, per E-Mail an rudi.gaugler@gmx.de gebeten. mw

Mehr aus Traunstein
Mehr aus Traunstein