Wolfgang Dengel holt sich den Titel

Bildtext einblenden
Bei Wolfgang Dengel aus Petting lief alles wie am Schnürchen: Er holte sich bei den Deutschen Meisterschaften der Fußballgolfer in Inzell den Titel im Einzel und auch mit der Mannschaft. (Foto: Wegscheider)

Die heimischen Fußballgolfer sind mit einer gewissen Erwartungshaltung in die Deutsche Meisterschaft im Inzeller Soccerpark gegangen. Doch, dass es am Ende so gut war, davon konnte man wahrlich nicht ausgehen. Der Bayerische Fußballgolfverein (BFGV) holte sich den Titel im Finale gegen den Fußballgolf Club Rhein-Neckar. Zudem wurde Wolfgang Dengel aus Petting Deutscher Meister bei den Herren und Theresa Christofori aus Ruhpolding Deutsche Vizemeisterin bei den Damen. Somit wurde der Heimvorteil gut ausgenutzt!


Der Soccerpark in Inzell war in einem Top-Zustand und an den drei Wettkampftagen zeigten 150 Frauen und Männer, wer am meisten Gefühl in den Füßen hat.

Veranstalter war der Bayerische Fußballgolfverein und aus der Region nahmen einige Sportler teil. Herausragend war zum einen der Titel in der Mannschaft. Nachdem das Team Bayern im vergangenen Jahr nicht über das Viertelfinale hinauskam, stand man diesmal im Finale gegen den Fußballgolf Club Rhein-Neckar. Zu spielen waren am ersten Wettkampftag zwei Herren- Doppel, zwei Herren-Einzel und ein Damen-Einzel. Wolfgang Dengel aus Petting, Andy Barmbichler aus Waging, Christoph von Bötticher aus Anhausen , Johannes und Julia Huber aus Ruhpolding, Mande und Engelbert Scheurl, Mane Huber sowie Angie Dichtler (alle aus Inzell) haben nicht nur ausgezeichnet gespielt, sondern auch ihr Nervenkostüm im Griff gehabt. 3:2 lautete der Endstand im Finale für die Lokalmatadoren!

Doch nicht nur in der Mannschaftswertung konnten die heimischen Sportler überzeugen, sondern auch in den Einzelbewerben. Theresa Christofori aus Ruhpolding musste sich im Finale der Damen nur um zwei Schüsse Laura Rolli geschlagen geben, die damit ihren Titel verteidigte und ihrer Favoritenstellung gerecht wurde. Julia Huber aus Ruhpolding landete im Endklassement auf Platz sechs und Angie Dichtler wurde nach vier Runden Achte.

Noch besser lief es bei den Herren: Wolfgang Dengel spielte an beiden Tagen überragend und konnte den letztjährigen Deutschen Meister, Thomas Beißel, mit vier Schüssen Unterschied auf Platz zwei verweisen. Dem Pettinger gelang beim Wettkampf nahezu alles und somit war er das Maß der Dinge bei dieser Meisterschaft. Nach dem Titel mit dem Team holte er sich auch den ersten Platz im Einzel.

Der Ruhpoldinger Johannes Huber, der derzeitige Präsident des BFGV, kam in der Endabrechnung auf Rang fünf. Engelbert Scheurl aus Inzell belegte den achten Platz. Die weiteren Ergebnisse der heimischen Sportler waren: 21. Platz Mande Scheurl (Inzell); 22. Platz Christoph von Bötticher (Anhausen); 27. Platz Andy Barmbichler (Waging); 33. Platz Andi Hammerl; 35. Platz Mane Huber (Inzell). hw

Mehr aus Traunstein
Mehr aus Traunstein