weather-image
19°

»Wir sind alle Traunreuter«

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Kahyaogullari Mustafa, Bärbel Kofler, FC-Vorsitzender Viktor Moreno und Jugendleiter Davor Kozjak mit den Kapitänen der siegreichen Mannschaften sowie »Respekt-Spieler« Aras Arin (Dritter von rechts) und Daniel Rumberger (rechts), dem besten Torwart des Turniers. (Foto: Mix)

Das »Respekt-Fußball-Turnier« des FC Traunreut ist inzwischen zur festen Einrichtung geworden. Sechs D-Junioren-Mannschaften spielten um Siege und Pokale und bewiesen mit ihrer Teilnahme Respekt gegenüber den Mitmenschen. Die SPD-Bundestagsabgeordnete Bärbel Kofler ist seit Einführung des Turniers Schirmherrin und überreichte auch dieses Mal die Trophäen.


Fußball-Jugendleiter Davor Kozjak erläuterte kurz, dass mit diesem Turnier deutlich gemacht werden soll, wie wichtig Respekt ist – Respekt gegenüber den Mitschülern, Arbeitskollegen, Menschen mit Behinderung, Menschen mit anderem Glauben oder anderer Herkunft. »Bei uns gibt es keine Ausländer, wir sind alle Traunreuter«, betonte Kozjak.

Anzeige

Am Turnier nahmen Jugendmannschaften vom FC Traunreut, TSV Traunwalchen/Matzing, TSV Stein/St. Georgen, TuS Traunreut und JFG Hochstaufen aus Piding teil. Da die Mannschaft aus Altötting kurzfristig absagte, entsandte der TuS zwei Mannschaften, die schließlich auch die Sieger des Bewerbs waren. Die Erste Mannschaft des TuS holte sich den Sieg, die »Zweite« landete auf Rang zwei und an dritter Stelle folgte die Mannschaft des TSV Stein/St. Georgen.

Traunwalchen wurde Vierter, Hochstaufen Fünfter und der Gastgeber gab sich mit dem sechsten Platz zufrieden. Alle Partien, die jeweils zweimal zwölf Minuten dauerten, wurden sehr fair ausgetragen. Dennoch wurde um jeden Punkt gekämpft.

Zum besten Torwart des Turniers wurde Daniel Rumberger bestimmt. Zum »Respekt-Spieler«, der besonders fair und rücksichtsvoll spielte, erklärte Davor Kozjak Aras Alin. Im nächsten Jahr wird das Respekt-Turnier in jedem Fall wieder ausgetragen, dann eventuell mit E- und F-Juniorenmannschaften.

Auf dem FC-Gelände gab es im Rahmen des Turniers zahlreiche Spiel- und Unterhaltungsmöglichkeiten für die jungen Besucher. Für die Verpflegung sorgte in bewährter Manier das Team des FC. mix