weather-image
12°

Wieder gegen ein Spitzenteam

0.0
0.0

Während in den unterklassigen Fußballligen der Damen bereits Winterpause ist, geht's höherklassig noch um Punkte.


In der Landesliga Süd steht für den SV Saaldorf zum Abschluss der Vorrunde am Sonntag um 12 Uhr noch das Duell beim VfB Straubing auf dem Spielplan. Die Truppe von Caro Maric kann mit dem bisherigen Saisonverlauf sehr zufrieden sein. Mit sieben Siegen, einem Unentschieden und zwei Niederlagen ist Saaldorf der erste Verfolger von Spitzenreiter FC Forstern, der aktuell sechs Punkte Vorsprung hat. Saaldorf möchte sein letztes Pflichtspiel in diesem Jahr beim abstiegsbedrohten VfB Straubing auf jeden Fall gewinnen, um den Abstand zum Spitzenreiter nicht größer werden zu lassen.

Anzeige

Auch in der Bezirksoberliga geht es an diesem Wochenende noch um Punkte. Die DJK Otting spielt am Samstag um 15 Uhr zuhause gegen den BCF Wolfratshausen. Für Schlusslicht Otting hängen die Trauben gegen den bisher noch ungeschlagenen Tabellenzweiten erneut hoch.

»Vor der Winterpause noch mal zu punkten, würde uns und unserem Selbstvertrauen noch einmal richtig gut tun«, sagt Ottings Sprecherin Michaela Kurz. Sie fügt hinzu: »Dieses Vorhaben ist nicht ganz aussichtslos, gegen den BCF konnten wir bisher immer punkten.«

Schon in die Winterpause verabschiedet hat sich der TV Altötting, der an diesem Wochenende spielfrei ist.

In der Bezirksliga Gruppe I ist der TSV Fridolfing noch im Einsatz. Es steht am Sonntag um 17 Uhr das Nachholspiel bei der BSG Taufkirchen auf dem Programm. Mit einem Sieg könnte sich Aufsteiger Fridolfing ein kleines Polster zu den beiden Abstiegsplätzen erspielen. Die DJK Traunstein überwintert auf dem 2. Platz und hat sechs Punkte weniger auf dem Konto als Spitzenreiter TSV Grafing. Allerdings ist die DJK auch noch ein Spiel im Rückstand, denn es ist immer noch nicht klar, wie das abgesagte Spiel gegen den VfL Waldkraiburg gewertet wird. Waldkraiburg trat damals wegen Spielerinnenmangel nicht an. SB